2522896

Corona-Warn-App soll bei Millionen Android-Nutzern nicht ordentlich funktioniert haben

24.07.2020 | 11:21 Uhr | René Resch

Laut einem Bericht soll die Corona-Warn-App auf "Millionen" Android-Smartphones nicht ordentlich funktioniert haben.

Laut eines Berichtes der Bild-Zeitung, hatte die deutsche Corona-Warn-App auf "Millionen" Smartphones mit Android-OS nur schlecht oder gar nicht funktioniert. Als Beispiel wurden dabei Smartphones von Huawei oder Samsung genannt. Nutzer dieser Smartphones wurden entweder zu spät oder gar nicht gewarnt.

Als Grund wurde hierbei die stetig notwendige Hintergrundaktualisierung der Warn-App genannt, diese stellte sich automatisch aus, wenn die App nicht geöffnet war. So sollte Energie gespart werden. Das Problem wurde dabei auch von einem Sprecher von SAP bestätigt: "Es gab in der Tat ein Problem mit früheren Versionen der Corona-Warn-App in Sachen Hintergrundaktualisierung auf Android-Geräten." Der Herausgeber der App, das Robert Koch-Institut ließ dazu verlauten: "Der automatische Abgleich im Hintergrund wurde von einem Teil von Android-Smartphones unterbunden."

Wie viele Geräte letztendlich betroffen waren, kann dabei nicht genau beziffert werden.

Das Problem soll nun behoben sein

Das Gesundheitsministerium erklärte, das Problem sei seit Längerem bekannt und auch Thema in den FAQ der App. Mit der letzten Aktualisierung der App, "ist das Problem behoben", erklärte das Ministerium. Der App-Nutzer muss im Zweifel jedoch trotzdem noch selbst aktiv werden. Nach dem Öffnen der aktualisierten App muss in den Einstellungen die "priorisierte Hintergrundaktivität" aktiviert werden.

Alle Informationen zum neuesten Update der Corona-Warn-App finden Sie in unserem Artikel hier:

Corona-Warn-App erhält Update: Jetzt auch in türkischer Sprache

PC-WELT Marktplatz

2522896