2508079

Corona: Netflix hebt Bitraten-Drosselung auf

15.05.2020 | 15:58 Uhr | Denise Bergert

Netflix hat damit begonnen, die Bitraten-Drosselung in mehreren europäischen Ländern wieder aufzuheben.

Durch die weltweite Corona-Pandemie und die damit verbundenen Kontakt- und Ausgangssperren bekamen Streaming-Dienste wie Netflix in den vergangenen Wochen erheblichen Zulauf. Um das Internet für Home-Office-Mitarbeiter, weitere Streaming-Nutzer und andere wichtige Dienste zu entlasten, kündigten Netflix, Amazon Video und Co. im März die Drosselung der Bitrate bei der Videoübertragung in Europa an. Bei Netflix wurde die Videoqualität der Inhalte dabei um 25 Prozent reduziert.

Die Einschränkung hatte der Streaming-Dienst vorerst für 30 Tage angekündigt. Diese Frist scheint nun abgelaufen zu sein, denn aktuellen Meldungen zufolge kehrt Netflix in mehreren europäischen Ländern wieder zur gewohnten Bitrate zurück. So bestätigten zahlreiche Nutzer gegenüber FlatpanelsHD , dass bei ihnen die Drosselung aufgehoben wurde. Das scheint aktuell unter anderem für Nutzer in Dänemark, Norwegen und Deutschland zu gelten. Der 4K-HDR-Stream ist somit wieder mit einer Bitrate von bis zu 15 Mb/s möglich. In den vergangenen Wochen waren es nur 7,62 Mb/s. Die Drosselung scheint jedoch noch nicht flächendeckend für alle europäischen und deutschen Nutzer aufgehoben zu sein. Eine offizielle Bestätigung seitens Netflix steht derzeit ebenfalls noch aus.

PC-WELT Marktplatz

2508079