2577954

Corona-Maßnahmen-Generator sorgt für Lacher

31.03.2021 | 15:15 Uhr | René Resch

Der satirische Corona-Maßnahmen-Generator macht sich über die Beschlüsse der Bundesregierung lustig und bietet eigene.

Der "Corona-Maßnahmen-Generator" spuckt auf Knopfdruck witzige Corona-Maßnahmen aus, die direkt auf Twitter geteilt werden können. Die Sprüche des satirischen Projektes schafften es mit dem Hashtag #maßnahmengenerator zeitweise sogar in die deutschen Twitter-Trends.

Direkt zum Corona-Maßnahmen-Generator

Für viele Menschen wirken die Corona-Beschlüsse der Bundesregierung als extrem oder absurd. Die Mitentwicklerin des Corona-Maßnahmen-Generators, @zwetkoffein schrieb dazu auf Ihrem Twitter-Account: "Corona-Maßnahmen fühlen sich so an, als würde einfach jedes Mal ein zufälliger Vorschlag gezogen und das dann umgesetzt? Well ... @NickHatBoecker und ich haben da was vorbereitet, damit ihr auch mitmachen könnt!"

"Die Bundesregierung beschließt: Fußwege frühestens 2022 öffnen"

Nach einem Klick auf Neustart werden die Maßnahmen dabei neu durch gewürfelt, so gibt es allerlei witzige Maßnahmen, die in etwa so aussehen: "Die Bundesregierung beschließt:"

"Festivals bis auf Weiteres durchimpfen"

"Fitnessstudios während der Bundesliga schließen"

"Theater in den Sommerferien öffnen"

"Blumenläden wenn Birkenpollen fliegen schließen"

"Fabriken für zwei Wochen eine gute Steuerberatung empfehlen"

"Bibliotheken bei einem R-Wert über 1 nur für Geimpfte öffnen lassen"

"Supermärkten für zwei Wochen vom Balkon aus applaudieren"

PC-WELT Marktplatz

2577954