2553785

Cool: Entwickler spielt Tetris im Windows-Taskmanager

07.12.2020 | 13:11 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Ein Microsoft-Entwickler zeigt, wie er das Spiel Tetris im Windows-Taskmanager spielt.

Ein Microsoft-Entwickler zeigt in einem kurzen animierten Gif in einem Tweet , wie er im Taskmanager von Windows eine Partie Tetris spielt. Dem dazugehörigen Text ist zu entnehmen, dass die Tetris-Partie auf einem 24-Terabyte-Azure-Node gespielt wurde, also einem ziemlich stark ausgestatteten virtuellen Rechner.

Bereits früher im Jahr gab es auf Youtube ein Video, in dem jemand scheinbar Doom im Taskmanager spielte, was allerdings nur ein Fake war, wie auch der Ersteller des Videos einräumte. Simuliert wurde der Taskmanager eines Rechners mit einer 896-Kerne-CPU. Je nach Auslastung der Kerne verfärbte sich der entsprechende Eintrag im Taskmanager und daraus wurden die Pixel der Doom-Grafik in einem 56 mal 32 großen Raster angezeigt.

Kein Fake scheint dagegen die Tetris-Partie im Taskmanager des Microsoft-Entwicklers zu sein. Denn bei dem Microsoft-Entwickler handelt es sich um Mark Russinovich, der CTO bei Microsoft Azure ist. Er hatte im Jahr 1996 die Firma Wininternals gegründet, die sich einen Namen mit den populären Sysinternals-Admin- und Diagnose-Tools machte und dann schließlich im Jahr 2006 von Microsoft übernommen worden war.

Die Grafik des Tetris-Spiels im Taskmanager wird in einem Raster von 28 x 15 über eine entsprechende Auslastung der insgesamt 420 virtuellen Xeon-Prozessoren erzeugt. Einem Entwickler wie Russinovich ist zuzutrauen, dass er über die Fähigkeiten verfügt, ein entsprechendes Programm zu schreiben, mit dem es tatsächlich möglich ist, in dieser Konfiguration eine Partie Tetris im Windows Taskmanager zu spielen.

PC-WELT Marktplatz

2553785