2448905

Congstar führt LTE-Option für Prepaid-Tarife ein

16.08.2019 | 14:44 Uhr | Michael Söldner

Congstar ermöglicht Prepaid-Kunden für einen Euro zusätzlich im Monat Zugriff auf das LTE-Netz der Telekom.

In seinen Prepaid-Tarifen bot der Mobilfunkbetreiber Congstar bislang keinen Zugriff auf das LTE-Netz an. Ab Ende August soll das schnelle Mobil-Internet jedoch per Zusatzoption für einen Euro pro Monat zur Verfügung stehen. Der Aufpreis berechtigt vier Wochen lang für den Zugriff auf das LTE-Netz der Telekom mit maximal 25 MBit/s. Das Tempo ändert sich durch die Zusatzoption jedoch nicht. Aber speziell in ländlichen Regionen ist die LTE-Abdeckung teilweise schon besser als mit HSDPA. Der zusätzliche Euro könnte also speziell bei Kunden, die sich häufig auf dem Land aufhalten, doch für deutlich mehr Tempo sorgen.

Wer bei Congstar für vier Wochen 500 MB bucht, zahlt 4 Euro. 1 GB an Daten schlägt mit 6 Euro zu Buche, 3 GB kosten 9 Euro, 5 GB werden für 16 Euro angeboten. Wer auf LTE verzichtet, zahlt für die Prepaid-Tarife jeweils einen Euro weniger. Außerdem hat Congstar bis zum 29. Oktober einen Sonderpreis im Angebot: 3 GB im HSDPA-Netz kosten 4 statt 8 Euro, im LTE-Netz werden 5 statt 9 Euro fällig. Wer als Bestandskunde einen der Prepaid-wie-ich-will-Tarife der ersten Generation nutzt, kann mit der Surf-Flat-Option mit Datenturbo sowohl sein Datenvolumen als auch seine Geschwindigkeit im LTE-Netz verdoppeln. Dafür werden monatlich fünf Euro zusätzlich fällig.

Vor rund einem Monat hatte Congstar die LTE-Option auch für die Tarife Basic und Smart eingeführt , zu vergleichbaren Konditionen.

iPhone & Co: Wie viel Datenvolumen brauche ich?

PC-WELT Marktplatz

2448905