Channel Header
193464

Code aus SCOs Unix System V in Linux?

12.09.2003 | 08:36 Uhr |

Perens seinerseits, Autor der "Open Source Definition", soll laut McBride zugegeben haben, dass sich Code aus SCOs Unix System V in Linux wiederfinde. Diese Ansicht vertritt SCO in seiner Drei-Milliarden-Dollar-Klage gegen IBM. Inzwischen bezweifelt die Firma sogar die Validität der GNU General Public License (GPL) und wirft der Open-Source-Gemeinde vor, sie haben keinen oder nur geringen Respekt vor Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums.

Dies wollen Raymond und Perens nicht auf sich sitzen lassen. "Als Softwareentwickler ist geistiges Eigentum wie unsere an der Börse gehandelten Aktien. Ob wir uns unsere Mühen nun bezahlen lassen oder eine subtilere, aber dauerhaftere Entlohnung wählen - wir respektieren instinktiv Bedenken in Bezug auf Intellectual Property, Urheber und Herkunft", schreiben sie. "Unsere Lizenzen (die GPL und andere) arbeiten für und nicht gegen das Urheberrecht. Wir weisen Ihren Versuch, unsere Community als eine wilde Bande von IP-Dieben darzustellen, als haltloses und destruktives Geschmiere zurück."

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
193464