2532331

CoD Warzone: Entwickler entfernt alle Fahrzeuge

07.09.2020 | 15:16 Uhr | René Resch

Aufgrund eines Bugs, der die Server crashte, entfernte der Warzone-Entwickler Infinity Ward temporär alle Fahrzeuge.

Im Battle-Royale-Ableger Call of Duty:Warzone konnte man bisher nicht nur zu Fuß sich ins Gefecht wagen sondern auch mit einer ganzen Reihe verschiedener Fahrzeuge. Wegen eines Bugs, der die Server zum Absturz bringen lässt, wurden nun alle Fahrzeuge vorerst temporär deaktiviert.

Zum Serverabsturz kommt es, wenn Spieler mit Fahrzeugen bestimmte Gebiete befahren, die sich eigentlich außerhalb der eigentlichen Kartengrenzen befinden. Alle Spieler wurden daraufhin aus dem laufenden Match geworfen und zurück in die Lobby gesetzt. Betroffen sind dabei PC sowie Konsolen-Varianten des Spiels.

Spieler ließen Server crashen

Einige Spieler hatten diesen Bug dabei absichtlich ausgenutzt. Das Entwicklerteam Infinity Ward sah sich daher dazu gezwungen, vorerst alle Vehikel aus dem Spiel zu entfernen und so gibt es den Battle-Royale-Ableger von Call of Duty erstmal nur als Infanterie-Gefecht.

Der in der Season 5 neu hinzugekommene Zug ist von dem Bug nicht betroffen. Auf diesen können Spieler weiterhin aufspringen um schnell von A nach B zu gelangen.

Wie lange die Entwickler benötigen, um das Problem zu richten ist bisher nicht bekannt. Es wird aber bestimmt nicht lange dauern bis ein entsprechender Hotfix veröffentlicht wird.

PC-WELT Marktplatz

2532331