2550675

CoD Cold War: Season 1, Battle Pass und neue Karten

25.11.2020 | 17:15 Uhr | Michael Söldner

Mit Season 1 von Call of Duty: Black Ops Cold War soll der kürzlich erschienene Ego-Shooter noch besser werden.

Mit „Call of Duty: Black Ops Cold War“ hat Activision am 13. November einen neuen Ableger der Ego-Shooter-Reihe für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S veröffentlicht. Der Umfang des Spiels soll zum Start der ersten Season am 10. Dezember 2020 noch erweitert werden. Wie im Vorgänger werden die enthaltenen Maps, Waffen und Spielmodi für Besitzer des Hauptspiels kostenlos sein. Dennoch gibt es einen Season Pass, der zusätzliche Vorteile im Gepäck hat. Seit gestern wurde zudem die bekannte Karte „Nuketown“ hinzugefügt, auf der sich Spieler im Wüsten-Setting bekämpfen können. Dazu erhalten alle Spieler, die vor dem 20. November mindestens einmal eingeloggt waren, ein Nuketown-Waffen-Bundle mit einem Shotgun-Bauplan sowie neun kosmetischen Items wie Stickern oder Waffenanhängern. Außerdem erhalten Spieler im Multiplayer aktuell einen XP-Bonus sowie einen Waffen-XP-Bonus von 100 Prozent.

Bis zum 10. Dezember soll es zudem neue Karten geben. Gerüchten zufolge handelt es sich dabei um die Karten „Dune“, „Mall“ und „Apocalypse“. Ab dem 10. Dezember beginnt die Season 1 mit der Rückkehr des Gunfight-Modus, in dem jeweils zwei Zweier-Teams gegeneinander antreten. Gleichzeitig stellt Activision neue Waffen in Aussicht, darunter das russische Sturmgewehr OZ-14 Grosa. Ebenfalls ab dem 10. Dezember wird der Battle Pass für die erste Season angeboten. Dieser umfasst einen kostenlosen und eine kostenpflichtigen Pfad. In der Gratis-Version warten Waffen, in der Premium-Version zusätzlich kosmetische Gegenstände wie Operator-Skins, Waffen-Skins oder Anhänger. Die Uhren aus „Modern Warfare“ könnten ebenfalls zurückkehren, darauf deuten zumindest geleakte Screenshots hin. Ab dem 10. Dezember locken zusätzlich neue Modi, darunter auch ein kooperativ spielbarer Zombie-Modus. Auch „Warzone“ soll zurückkehren, Grund dafür ist eine Zusammenlegen von „Warzone“ und „Cold War“. 

Call of Duty Cold War: Patch 1.06 macht Probleme

PC-WELT Marktplatz

2550675