2564673

Clubhouse: Abmahnung wegen Datenschutzverstößen

29.01.2021 | 17:15 Uhr | Denise Bergert

Die Verbraucherzentrale Bundesverband hat die iOS-App Clubhouse wegen Datenschutzverstößen abgemahnt.

Die iOS-App Clubhouse erlebte in den vergangenen Wochen in Deutschland einen Hype . Um der App beitreten zu können, benötigten Nutzer eine Einladung. Wer ins Netzwerk aufgenommen wurde, konnte an Audio-Chatrunden teilnehmen oder Diskussionen lauschen. Unter den Teilnehmern war Unternehmer- und Politik-Prominenz wie etwa FDP-Chef Christian Lindner, Digital-Staatsministerin Dorothee Bär (CSU) oder die Amorelie-Gründer Sebastian Pollok und Lea-Sophie Cramer zu finden.

Seit dem Hype um die App in Deutschland, wird jedoch auch immer wieder Kritik von Datenschützern laut. Nun stimmt auch die Verbraucherzentrale Bundesverband ein und mahnt die Cloubhouse-Betreiber Alpha Exploration Co. ab. Laut Vorstand Klaus Müller weise der Dienst beim Datenschutz "gravierende Mängel" auf. So verfüge die Website nicht über ein Impressum und die AGBs sowie die Datenschutz-Hinweise seien nur in englischer Sprache hinterlegt. Auch die Tatsache, dass Clubhouse Zugriff auf das Telefonbuch der Nutzer verlangt, sei laut Müller ein Verstoß gegen die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). 

Sollte sich der Clubhouse-Betreiber weigern, die der Abmahnung anhängige Unterlassungerklärung zu unterzeichnen und die Mängel zu beheben, könnte die Verbraucherzentrale Bundesverband Klage einreichen. Die Betreiber müssten dann möglicherweise ein Bußgeld zahlen.

PC-WELT Marktplatz

2564673