Channel Header
2502446

Chuwi LarkBox: Winziger PC für Windows 10

21.04.2020 | 16:46 Uhr | Michael Söldner

Mit der LarkBox präsentiert Hersteller Chuwi einen winzigen Computer, der unter Windows 10 4K-Auflösungen erlaubt.

Der chinesische Hersteller Chuwi will mit seiner LarkBox den kleinsten 4K PC in den Handel bringen. Kleiner sind lediglich die sogenannten Windows 10 Sticks wie beispielsweise der Intel Compute Stick , der direkt per HDMI an einen Bildschirm angeschlossen wird. Dennoch sind auch die Abmessungen der LarkBox mit 61 x 61 x 43 Millimetern noch sehr handlich und portabel. Im Inneren des kleinen Würfels arbeitet ein Intel Celeron N4100, der den meist in PC Sticks verbauten Atom Z8350 bei der reinen Rechenleistung um den Faktor 3 überlegen ist. Dazu gesellen sich 6 GB LPDDR4 Arbeitsspeicher und 128 GB interner Speicher. Auch die Anschlüsse sind deutlich zahlreicher als bei ähnlichen PC-Sticks: zwei USB-A-Buchsen, ein Typ-C-Anschluss, ein HDMI-Ausgang, ein Slot für microSD-Karten sowie ein Klinkenanschluß.

Ins Internet gelangt die LarkBox per WLAN-AC, dazu kommt Bluetooth 5.0 für drahtlose Verbindungen. Wann der kleine Windows-PC in den Handel kommen soll, ließ Hersteller Chuwi noch offen. Der Preis dürfte voraussichtlich bei 250 US-Dollar liegen. Zu bedenken ist jedoch, dass das System aktiv gekühlt wird. Laut Hersteller sei der Lüfter aber extrem leise. Wer auch unterwegs Windows 10 nutzen will, ist mit der LarkBox möglicherweise dennoch gut beraten. Für die Eingabe werden allerdings zusätzliche Geräte erforderlich und ein HDMI-Bildschirm muss vor Ort ebenfalls vorhanden sein.

Raspberry Pi: Jede Menge Einsatzmöglichkeiten

PC-WELT Marktplatz

2502446