1773109

Chrome-Browser mit erweiterten Benachrichtigungsfunktionen

24.05.2013 | 19:05 Uhr |

Google führt derzeit Testläufe mit einem verbesserten Benachrichtigungs-Feature im Browser Chrome durch.

In einer ab sofort verfügbaren Beta-Version von Chrome können Fans des Browser von einer verbesserten Benachrichtigungszentrale profitieren, die installierte Apps und Erweiterungen umfasst. Zwar steht die Benachrichtigungsfunktion bereits seit zwei Jahren zur Verfügung, doch Google hat dieses Feature nun grundlegend überarbeitet und auch das Interface entsprechend angepasst.

Ziel der Veränderung sei eine effektivere Benachrichtigung über Aktionen im Hintergrund: Steht bald ein im Google-Kalender gespeichertes Meeting an? Sind neue E-Mails eingegangen oder warten Chat-Nachrichten auf eine Beantwortung? Welche Neuigkeiten gibt es auf beobachteten Websites? All dies soll künftig noch übersichtlicher dargestellt werden.

Zudem können Entwickler die Form der Benachrichtigungen künftig optisch anpassen, Icons oder Bilder einfügen und auch die Schriftgröße und -anordnung bestimmen. Aktionen sind direkt aus dem Interface der Zentrale möglich, wenn die Macher einer App entsprechende Buttons integrieren.

Tempo-Vergleich: Der schnellste Browser für das Web

Derzeit steht die neue Benachrichtigungsfunktion nur in der Beta-Version von Chrome für Windows und Chrome OS zur Verfügung. Doch auch Mac-Nutzer und Linux-Fans sollen schon bald von der Überarbeitung profitieren können.

Mit dem XE303C12 bringt Samsung ein neues Notebook mit dem Google-Betriebssystem Chrome OS auf den Markt. Chromebooks sind für den Einsatz von Cloud-Diensten konzipiert, leistungsstarke Hardware ist daher nicht verbaut. Trotzdem geht die Leistung des Geräts in Ordnung. Wie das Samsung Chromebook in unserem Test abgeschnitten hat, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1773109