2247721

China: Sonde soll Proben vom Mond zur Erde bringen

23.01.2017 | 15:01 Uhr |

Die chinesische Sonde Chang'e-5 soll Mondgestein sammeln und Proben zur Erde zurückschicken.

China baut sein Mondprogramm weiter aus: Im November soll sich die Sonde "Chang'e-5" auf den Weg zum Erdtrabanten machen. Ein auf der Oberfläche abgesetztes Landefahrzeug wird im Anschluss Proben sammeln. Die Besonderheit am neuerlichen Projekt der Chinesen ist jedoch die Tatsache, dass die gesammelten Steine zur Erde gebracht werden sollen.

Schon vor drei Jahren schickte China einen Rover auf den Mond. In einem Zeitraum von zweieinhalb Jahren knipste „Jadehase“ Hundere Fotos, die per Funk zur Erde geschickt wurden. Chang'e-5 hingegen soll über ein System zum Rücktransport von Proben verfügen.

Im nächsten Jahr will die chinesische Raumfahrtbehörde die dunkle, erdabgewandte Seite des Mondes näher untersuchen. Für das Jahr 2020 ist hingegen eine Mars-Mission geplant, die ebenfalls ein Landefahrzeug vorsieht. Die erste Raumstation Chinas soll 2022 fertiggestellt werden.

NASA: Mondkolonie wäre mit großen Gefahren verbunden

0 Kommentare zu diesem Artikel
2247721