2480573

Canon stellt Roboter-System für DSLRs vor

14.01.2020 | 16:54 Uhr | Denise Bergert

CR-S700R Robotic Camera System von Canon können Profi-Fotografen mehrere DSLRs fernsteuern.

Kamera-Hersteller Canon hat heute mit dem CR-S700R Robotic Camera System ein Fernsteuerungssystem für ausgewählte Kameras des Herstellers vorgestellt. Das CR-S700R ist eine spezielle Halterung, in der sowohl die EOS 1D X Mark als II auch die Mark III eingespannt werden können. Die Halterung wird kabellos mit einem PC verbunden und kann von diesem unterschiedliche Fernsteuerungsbefehle empfangen und diese an der angeschlossenen Kamera ausführen. Der Kamera-Roboter kann so auf Wunsch Zoomen, die Kamera neigen und drehen sowie schwenken. Der CR-S700R funktioniert nur mit Fotos. Videos beherrscht die Technik nicht.

Canon empfiehlt das CR-S700R Robotic Camera System vor allem für Profi-Fotografen, die einen Sport-Event aus unterschiedlichen Kamera-Winkeln festhalten wollen und dafür mehrere Kameras im gleichzeitigen Einsatz benötigen. Aktuell sind mit dem CR-S700R nur zwei Kamera-Modelle von Canon kompatibel. Auch bei den verwendeten Objektiven gibt es Einschränkungen. Unterstützt werden derzeit nur Objektive aus der L-Serie wie etwa das 24-70mm f/2.8L oder das 100-400mm f/4.5-5.6L. Der Kamera-Roboter von Canon soll bereits Mitte Februar 2020 erscheinen. Was die opulente Foto-Hilfe kosten soll, ist bislang jedoch noch nicht bekannt.

PC-WELT Marktplatz

2480573