2634486

CES 2022: Dieser Gaming-PC scheint zu atmen, das steckt dahinter

04.01.2022 | 13:43 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Auf den ersten Blick scheint der Kinetic-PC von CyberPower zu atmen. Dahinter verbirgt sich ein cleveres Belüftungssystem.

Der Hersteller Cyberpower hat auf der CES 2022 mit dem "Kinetic Series Chassis" ein neues PC-Gehäuse vorgestellt, dass auf den ersten Blick so wirkt, als würde der PC bei der Arbeit "atmen". Der Eindruck entsteht, weil das neue Gehäuse über 18 individuell automatisierte Öffnungen verfügt, die sich öffnen oder schließen, um den Luftstrom zu erhöhen oder zu verringern.

Wie cool das in der Praxis aussieht, sehen Sie in dem folgenden Video des Herstellers:

Die Macher haben sich laut eigenen Angaben bei der Konzipierung des PC-Gaming-Gehäuses von der Kinetischen Architektur inspirieren lassen. Dabei werden Gebäude so entworfen, dass sich Teile der Struktur nicht nur um des Designs willen bewegen, sondern zu einem bestimmten Zweck.

Das PC-Gehäuse verfügt daher über 18 individuell gesteuerte Lüftungsöffnungen, die sich je nach den aktuellen Temperaturen im Inneren des Systems öffnen und schließen und so für einen "intelligenten Luftstrom" sorgen. Die Temperatur im Inneren des Gehäuses wird laut einem Bericht unserer US-Schwesterpublikation PC-WORLD alle fünf Sekunden gemessen. Das Gehäuse könne demnach einen 360-mm-Radiator aufnehmen und biete Platz für Voll-ATX-Motherboards und bis zu sieben 120-mm-Lüfter oder fünf 140-mm-Lüfter.

Das Unternehmen rechnet damit, die Systeme der Kinetic Series im dritten Quartal dieses Jahres auszuliefern und erwägt sogar, das Gehäuse selbst zu verkaufen - zu einem Preis von etwa 250 US-Dollar -, falls die Nachfrage danach besteht.

PC-WELT Marktplatz

2634486