2244550

CES 2017 - Samsung-TVs mit verbesserter Quantum-Dot-Technologie

05.01.2017 | 09:28 Uhr |

Samsung hat die neue QLED TV Serie vorgestellt, die ein deutlich verbessertes TV-Erlebnis bieten soll als bisherige LED-TVs.

Zum Start der CES 2017 in Las Vegas hat Samsung seine neue QLED TV Serie vorgestellt. Der Q9, Q8 und Q7, die Fernseher der Reihe, werden später im Jahr auf den Markt kommen. Während LG bei seinen Fernsehern auf die OLED-Technik , bleibt Samsung der LED-Technik treu und liefert die neuen QLED-Fernseher mit einer im Vergleich zum Vorjahr verbesserten Quantum-Dot-Technologie aus, bei der ein neues Metall zum Einsatz kommt, welches das darstellbare Farbspektrum nochmals erweitert.

Außerdem können ein besonders tiefes Schwarz und Details angezeigt werden, unabhängig davon, wie dunkel oder hell eine Szene ist oder ob die Inhalte auf den Fernsehern in einem eher hellen oder dunklen Raum abgespielt werden. Die Leuchtdichte gibt Samsung bei den neuen QLEDs mit 1.500 bis 2.000 nits an, während bei der 2016er-Generation der LED-TVs von Samsung mit Quantum Dot Technik die Leuchtdichte bei 1.000 nits lag.

Die neuen QLED-TVs können den DCI-P3 Farbraum anzeigen und "100 Prozent color volume" darstellen, so Samsung. Dies bedeute, dass die Fernseher in der Lage seien, jede Farbe in jedem Grad der Helligkeit anzuzeigen. Unterm Strich, so prahlt Samsung, seien die QLED-TVs damit sogar den OLED-TVs überlegen, soweit es die Darstellungsqualität betrifft.

Samsungs smartester Fernseher

Eine weitere Besonderheit der QLED-TV-Serie ist, dass nur ein durchsichtbares Kabel aus dem TV-Gerät zu einer Box führt, die alle benötigten Anschlüsse bietet. Ist der Fernseher beispielsweise an einer Wand aufgehängt, dann stören also nicht unzählige Kabel den Blick.

Samsung bezechnet die neuen QLED-TVs auch als seine bisher smartesten TVs überhaupt. So können beispielsweise mit der Samsung Smart Remote alle Geräte gesteuert werden. Das weiterhin Tizen-basierte Smart-Hub-Interface wird nun auch auf Smarthones dargestellt, wofür Samsung eine Smart-View-App für Android und iOS ausliefert. Über die App können die TV-Besitzer beispielsweise den gewünschten TV-Kanal oder den Inhalt eines Streaming-Dienstes auswählen. Über die App werden die Anwender auch etwa über den Start ihrer Lieblingsserie oder einer Fußballspiel-Übertragung ihrer Lieblingsmannschaft informiert, selbst wenn der QLED-Fernseher ausgeschaltet ist.

Preis und Verfügbarkeit

Auf der CES-Pressekonferenz erklärte Samsung, dass die ersten QLED-Fernseher im Frühjahr auf den Markt kommen werden. Angaben zu den Preisen machte Samsung aber nicht. Die dürften zum Start bei 3.500 Euro und aufwärts liegen.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2244550