2467666

Bug in Windows 10: Explorer zeigt falsches Icon an

12.11.2019 | 15:31 Uhr | Panagiotis Kolokythas

In Windows 10 blendet der Datei-Explorer seit einigen Tagen ein falsches Icon bei USB-Laufwerken ein. Es gibt auch eine gute Nachricht...

In Windows 10 ist ein neuer Fehler entdeckt worden. Der Bug sorgt dafür, dass beim Anstöpseln eines USB-Laufwerks ein falsches Icon im Datei-Explorer (und in anderen Desktop-Elementen) angezeigt wird. Zunächst wird das richtige Icon angezeigt, in unserem Test mit USB-Sticks wurde aber binnen Sekundenbruchteilen dann von der Anzeige des USB-Laufwerk-Icons zur Anzeige des Icons für generische Speichergeräte gewechselt (siehe auch Bild oben). Dieses Phänomen konnten wir bei allen USB-Sticks beobachten, die wir an dem Rechner anschlossen.

Die gute Nachricht ist: Es handelt sich um einen Bug, der nur rein optischer Natur ist und keinerlei sonstige Auswirkungen zu haben scheint. Jedenfalls funktionierte der Zugriff auf den USB-Stick in unseren Tests problemlos. Betroffen scheint nur Windows 10 Version 1903 (Windows 10 Mai 2019 Update) zu sein. Außerdem handelt sich um einen neuen Fehler, der erst seit einigen Tagen auftritt. Dies legt den Schluss nahe, dass der Fehler erst kürzlich in Windows 10 gelandet ist, über ein anderes Update, welches Microsoft dafür ausgeliefert hat.

Server-Fehler seitens Microsoft schuld

Im offiziellen Microsoft-Forum für Windows 10 tauchten die Hinweise auf den neu entdeckten Bug am vergangenen Wochenende auf. So findet sich beispielsweise hier ein Beitrag zu diesem Fehler. Dort finden sich auch Hinweise darauf, wie mit Tricks die Anzeige des alten USB-Laufwerk-Icons erzwungen werden kann. Dazu sollen unter anderem Treiber deinstalliert werden.

Da es sich um einen Fehler handelt, der rein optischer Natur ist, können wir von solchen Tipps allerdings nur abraten. Wir gehen eher davon aus, dass es sich um einen Bug handelt, den Microsoft in Kürze beheben dürfte. Zumal der Fehler offenbar auch bei älteren Windows-10-Versionen auftritt.

Dem Microsoft-Forum ist zu entnehmen, dass es sich auch um einen Server-Fehler seitens Microsoft handeln dürfte: Demnach wird beim Anstöpseln eines USB-Laufwerks vom Windows-10-Rechner eine Anfrage an einen Microsoft-Server gerichtet, über die der Typ des angeschlossenen Geräts (Hersteller, etc.) ermittelt wird.

Die Geräteinstallationseinstellungen in Windows 10
Vergrößern Die Geräteinstallationseinstellungen in Windows 10

Der Microsoft-Server soll falsch auf diese Anfragen reagiert haben (oder auch weiterhin reagieren). Betroffen sind alle Windows-10-Nutzer, denn in den Geräteinstallationseinstellungen von Windows 10 ist unter

"Möchten Sie für Ihre Geräte verfügbare Hersteller-Apps und benutzerdefinierte Symbole automatisch herunterladen?"

standardmäßig die Option "Ja (empfohlen)" ausgewählt (siehe Screenshot oben).

Windows 10: "Schnelles Entfernen" bei USB jetzt Standard

PC-WELT Marktplatz

2467666