2613519

Bruce Willis tritt per Deepfake in russischen Werbespots auf

24.09.2021 | 15:31 Uhr | Denise Bergert

Hollywood-Star Bruce Willis hat sein Gesicht per Deepfake für die Werbespots eines russischen Mobilfunkanbieters lizenziert.

Der russische Mobilfunk- und Internet-Anbieter Megafon und Hollywood-Star Bruce Willis sind eine ungewöhnliche Werbekooperation eingegangen. Der glatzköpfige Actionheld soll in mindestens 15 Werbespots des Unternehmens mitspielen , ohne dafür jemals einen Fuß ans Set setzen zu müssen. Sein Gesicht wird einfach per Deepfake-Technik über das Gesicht eines Schauspielers gezogen.

Daraus machen weder Megafon noch die Werbeagentur Instict, von der die Deepfake-Idee stammt, ein Geheimnis. Laut den Machern sei die Produktion auf diese Weise sehr viel günstiger, als Hollywood-Stars für die Produktion extra einfliegen zu lassen. Zudem könne man so pandemiebedingte Reisebeschränkungen umgehen. Während die Generierung des Computermodells des Schauspielers zwar einen ganzen Monat in Anspruch nehme, gehe das Einfügen von dessen Gesicht in die fertigen Clips jedoch am Ende schneller, als die Nachbearbeitung bei einer herkömmlichen Werbefilm-Produktion.

Die beiden Agenten in der Werbeclip-Reihe werden von Komiker Asamat Mussaghalijew und dem Schauspieler Konstantin Solowjow gemimt. Solowjows Gesicht wird in den fertigen Clips dann mit dem von Bruce Willis ersetzt. Dafür muss er am Set einige schauspielerische Einschränkungen hinnehmen. So darf der Schauspieler beispielsweise seinen Kopf nicht heben oder senken.

 

PC-WELT Marktplatz

2613519