2417185

Brandgefahr: Post legt 460 Streetscooter still

21.03.2019 | 11:20 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Deutsche Post/DHL hat zwischenzeitlich rund 460 Streetscooter aus dem Verkehr gezogen. Wegen Brandgefahr. Doch für Panik oder Spott besteht kein Anlass.

Wie das ARD-Magazin Plusminus berichtet, sind nach Angaben der Deutschen Post im November 2018 zwei Streetscooter in Brand geraten. Die beiden Elektro-Transporter gehörten zu den Post-Fuhrparks in Singen in Baden-Württemberg und in Teuchern in Sachsen-Anhalt. Personen kamen bei den beiden Bränden nicht zu Schaden, es wurden aber Postsendungen vernichtet.

Bei der Suche nach der Brandursache zeigte sich: "Ursächlich sind mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Vorlieferanten nicht durchgeführte Verbindungsschweißungen in den Traktionsbatterien“. Die Post zog daraufhin 460 Streetscooter vom Typ "Work L" aus dem Baujahr 2018 aus dem Verkehr und überprüfte diese. Bei der Überprüfung wurden jedoch keine Mängel festgestellt, so dass die ersten der überprüften Fahrzeuge bereits wieder im Einsatz sind.

Insgesamt hat die Deutsche Post laut Spiegel Online rund 9000 Streetscooter im Einsatz. Zwei in Brand geratene Fahrzeuge sind also gerade einmal rund 0,02 Prozent des gesamten Bestand eines Fahrzeuges, das den ganzen Tag im harten Einsatz steht.

Der Streetscooter ist eine Eigenentwicklung der Deutschen Post in Zusammenarbeit mit der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen. Da alle etablierten Automobil-Hersteller wie Volkswagen Nutzfahrzeuge oder Daimler nicht in der Lage waren, der Post einen leistungsfähigen Elektro-Transporter zu liefern, entwickelte und baute ihn die Post schließlich selbst und gründete dafür die Streetscooter GmbH. Mit durchschlagendem Erfolg.

Auto-Brände sind keinesfalls auf Elektro-Autos beschränkt, auch wenn bei einem Elektro-Auto die brennenden Akkus zugegebenermaßen ein besonderes Problem darstellen. Das zeigt sich immer dann, wenn beispielsweise Teslas Feuer fangen. Solche Tesla-Brände sorgen für spektakulär aussehende Videos. Doch fangen eben auch Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren Feuer, insbesondere Benziner. Beispielsweise wegen alter, poröser Kraftstoffleitungen oder Undichtigkeiten an Einspritzanlage/Vergaser. Vor einigen Jahren brannte mitten auf einer Kreuzung in München vor dem alten Verlagsgebäude der  PC-WELT der Motor eines PKWs. Und Porsche musste sogar seinen Supersportwagen 911 GT3  wegen Brandgefahr zurückrufen und alle Motoren austauschen.

Streetscooter der Deutschen Post geht in Großserie

StreetScooter: Deutsche Post baut eigenes Elektro-Auto



PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2417185