2426795

Bonfire: Facebook stellt App für Video-Gruppen-Chats ein

06.05.2019 | 15:25 Uhr | Denise Bergert

Facebook hat seinen Houseparty-Klon Bonfire – eine App für Video-Gruppen-Chats – nach nur zwei Jahren wieder eingestellt.

Als vor rund zwei Jahren vor allem bei jüngeren Smartphone-Nutzern der Hype um die Gruppen-Videochat-App Houseparty seinen Höhepunkt erreichte, versuchte Facebook mit einem App-Klon auf der Erfolgswelle mit zu schwimmen. Im Sommer 2017 begann das Soziale Netzwerk einen Testlauf seiner eigenen Video-Gruppen-Chat-App Bonfire in Dänemark. Die Software war kurz darauf in den App-Stores für iOS und Android in mehreren europäischen Ländern verfügbar. In die USA schaffte es die App nie.

Wie das IT-Magazin The Verge in dieser Woche berichtet, will Facebook seine Bonfire-App nach knapp zwei Jahren Betrieb nun wieder einstellen. Aus den App-Stores wurde die Software mittlerweile entfernt, im Laufe des Monats soll Bonfire den Dienst komplett einstellen. Der Hype um Houseparty ist ebenfalls abgeebbt. Der Entwickler der damals so beliebten Hangouts-App hat seinen Schwerpunkt inzwischen auf den Vertrieb von Games verlagert. Facebook hat Funktionen für Gruppen-Videochats mittlerweile in seine anderen Apps – darunter Facebook Messenger und Instagram integriert. Auf der diesjährigen F8 Developer Conference kündigte der US-Konzern mit dem gemeinsamen Anschauen von Videos im Video-Gruppenchat zudem eine neue Funktion für seinen Facebook Messenger an.

Vier Messenger-Apps im direkten Vergleich

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2426795