1298620

Blu-ray-Player

01.09.2006 | 17:04 Uhr |

Blu-ray-Player

Panasonics Blu-ray-Player DMP-BD10 ist mit einem P4HD-Chip ausgestattet, der ein Bildpixel statt aus 16 aus 60 Datenpixel berechnet. So soll er in der Lage sein, komplexe HD-Datenströme so aufzubereiten, dass Filme mit sauberen Kanten und homogenen Farbverläufen wiedergegeben werden. Eine 16-stufige Bewegungserkennung soll bei schnell wechselnden Bildinhalten für eine präzise Darstellung sorgen. HDMI- und Komponenten-Schnittstellen stehen für die Übertragung ausgehender Bildsignale zu angeschlossenen HD-Projektoren und -Fernsehern zur Verfügung.

Für den Ton sorgt ein 24-Bit-Digital-Analog-Audiokonverter mit einer Abtastfrequenz von 192 kHz und einem Rauschspannungsabstand von 125 dB. Der Dolby-Digital-Plus- und DTS-Dekoder schafft den Raumklang – entweder über HDMI oder den optischen Ausgang. Der DMP-BD10 ist ab November zum Preis von 1500 Euro erhältlich.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298620