2424473

BlackBerry Messenger wird für Privatnutzer eingestellt

23.04.2019 | 16:12 Uhr | Denise Bergert

Private Anwender können die Messenger-App BlackBerry Messenger ab 31. Mai 2019 nicht mehr verwenden.

Wie das indonesische Unternehmen Emtek in dieser Woche bekannt gibt , wird der BlackBerry Messenger am 31. Mai 2019 für Privatnutzer eingestellt. Emtek hatte die Messenger-Anwendung vor drei Jahren von BlackBerry übernommen. Laut Emtek habe das Unternehmen seit der Übernahme viele Ressourcen in die Weiterführung des Cross-Plattform-Dienstes gesteckt. Dennoch seien viele Nutzer zu anderen Services gewechselt. Die Gewinnung neuer Kunden habe sich als schwierig erwiesen. Der BlackBerry Messenger habe mittlerweile schlicht zu wenige Nutzer. Aus diesem Grund wird der Dienst Ende Mai eingestellt.

Emtek schließt jedoch lediglich den BlackBerry Messenger für Privatkunden. Die Firmen-Lösung wird auch weiterhin von BlackBerry selbst betreut. Diese Software ist von der Schließung nicht betroffen. Wer den BlackBerry Messenger auf einem BlackBerry-Gerät nutzt, kann den Messenger ebenfalls weiterhin nutzen. Alle anderen Privatkunden können zum BlackBerry Messenger für Firmenkunden wechseln und diesen ein Jahr lang ohne Kosten nutzen. Nach der zwölfmonatigen Testphase schlägt der Blackberry Messenger Enterprise für iOS und Android mit 2,79 Euro für sechs Monate zu Buche.

Vier Messenger-Apps im direkten Vergleich

PC-WELT Marktplatz

2424473