2630186

Black Box der Erde soll Umweltdaten aufzeichnen

08.12.2021 | 09:30 Uhr | Denise Bergert

In Tasmanien wird mit Earth’s Black Box ein System zur Aufzeichnung für Daten zum Klimawandel gebaut.

Wissenschaftler haben auf der zu Australien gehörenden Insel Tasmanien mit dem Bau einer Black Box für die Erde begonnen . Das futuristisch anmutende Bauwerk misst 10 x 4 x 3 Meter, seine Wände bestehen aus 7,5 Zentimeter dickem Stahl. Die Black Box verfügt an der Oberseite über Solarzellen, die die integrierte Batterie mit Strom versorgen.

Speicher für 30 bis 50 Jahre

Ein Internetanschluss soll ebenfalls verbaut werden. Diesen braucht die Black Box, um das Internet nach Daten zum Klimawandel zu durchforsten, herunterzuladen und auf im Bauwerk integrierten Speichermedien zu hinterlegen. 30 bis 50 Jahre soll die Speicherkapazität ausreichen.

„Die Box wird als unzerstörbares und unabhängiges Buch über die ‚Gesundheit‘ unseres Planeten fungieren“, erklärte Jonathan Kneebone vom künstlerischen Kollektivs Glue Society, das an dem Projekt beteiligt ist, gegenüber CNN . „Und wir hoffen, dass sie die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen und die breite Bevölkerung zum Handeln und Reagieren anregen wird.“

Daten für die Nachwelt

Während der Bau der Black Box erst 2022 abgeschlossen sein wird, haben die Festplatten bereits damit begonnen, auf Basis von Algorithmen Informationen zum Klimagipfel in Glasgow aufzuzeichnen. „Die Earth's Black Box wird jeden Schritt auf dem Weg zu dieser Katastrophe aufzeichnen. Hunderte von Datensätzen, Messungen und Interaktionen, die sich auf die Gesundheit unseres Planeten beziehen, werden kontinuierlich gesammelt und für zukünftige Generationen sicher gespeichert,“ so die Forscher der Universität von Tasmanien, die ebenfalls am Bau beteiligt ist.

Die aufgezeichneten Daten - darunter die Land- und Meerestemperaturen, die Menge der Treibhausgase in der Atmosphäre oder der Energieverbrauch der Erde - sollen in der Black Box für die Nachwelt aufbewahrt werden. Wer oder was die Black Box in ferner Zukunft finden wird, bleibt abzuwarten. Um sie zu öffnen, sind laut den Forschern fortschrittliche Technologien notwendig.

PC-WELT Marktplatz

2630186