2618737

Bitcoin mit neuem Allzeithoch - 67.000 US-Dollar

21.10.2021 | 08:46 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der Bitcoin-Wert hat in den letzten Stunden ein neues Allzeithoch erreicht. Der Grund für die Entwicklung.

Update, 21.10.2021: Bitcoin hat in den vergangenen Stunden - wie erwartet (siehe weiter unten in dieser Meldung) - ein neues Allzeithoch erreicht. Der Wert des Bitcoin stieg laut Coindesk zeitweise auf 66.974,77 US-Dollar und übertraf damit den bisher höchsten Wert von 64.888 US-Dollar vom April 2021. Nachdem der Bitcoin aber an der 67.000-Dollar-Marke gekratzt hatte, schwächelte der Kurs wieder und liegt bei aktuell um die 64.500 US-Dollar (Stand: 21.10., 8:45 Uhr). Grund für die positive Entwicklung ist der Start des ersten Bitcoin Futures-ETFs an der US-Börse zu Beginn dieser Woche. Es gibt Analysten, die nun einen weiter ansteigenden Bitcoin-Kurs erwarten, sogar die 100.000-Dollar-Marke könnte noch in diesem Jahr erreicht werden, so jedenfalls Prognose. Andererseits bleibt der Bitcoin-Kurs wechselhaft.

Bitcoin Pizza Index bei 641.000.000 US-Dollar

Der Bitcoin Pizza Index   liegt aktuell bei knapp 641 Millionen US-Dollar und ist damit im Vergleich zum Wochenanfang um 40 Millionen US-Dollar gestiegen. Der Ursprung des Bitcoin Pizza Index: Der Entwickler Lazslo Hanyec hatte am 19. Mai 2010 in einem Forumbeitrag seine Bereitschaft angekündigt, für 10.000 Bitcoin mehr als eine Pizza erwerben zu wollen. Es sollten mindestens zwei Pizzas sein, damit er auch am nächsten Tag noch eine Pizza essen konnte. In dem Forumsbeitrag rief er alle Leser dazu auf, ihm ein Angebot zu machen. Am 22. Mai 2010 fand sich dann schließlich ein Verkäufer, der bereit war, zwei Pizzas gegen 10.000 Bitcoin zu tauschen. Seitdem gilt der 22. Mai 2010 als der Tag, an dem zum ersten Mal in der echten Welt eine Transaktion einer Ware mit der Zahlung von Bitcoin beglichen wurde. Die beiden Pizzen hätten heute einen Wert von knapp 641 Millionen US-Dollar...

Update Ende

Ursprüngliche Meldung vom 18.10.2021: Der Bitcoin befindet sich nach all den schlechten Nachrichten aus China wieder auf einem neuen Höhenflug. Besonders am Wochenende konnte der Wert der Kryptowährung deutlich zulegen. Der Bitcoin durchbrach zum ersten Mal seit April 2021 wieder die 60.000-US-Dollar-Marke und nähert sich aktuell sogar dem im April 2021 erreichten Allzeithoch von 64.888 US-Dollar. Laut Coindesk ist der Bitcoin aktuell um die 62.140 US-Dollar wert. Im Wochenvergleich konnte der Bitcoin damit um fast 8.000 US-Dollar zulegen, im Monatsvergleich liegt das Plus sogar bei um die 14.000 US-Dollar.

SEC will Bitcoin Futures-ETFs zulassen

Der Grund für die positive Entwicklung des Bitcoins in den letzten Tagen: Am Freitag hatte unter anderem Bloomberg berichtet, dass die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) wohl in dieser Woche börsengehandelte Bitcoin Futures-ETFs zulassen werde, wodurch künftig Anleger auf den Bitcoin-Preis spekulieren können, ohne Bitcoins tatsächlich kaufen zu müssen. Die Zulassung von Bitcoin Standard-ETFs hatte die SEC seit dem Jahr 2014 strikt ablehnt, aber bei den Bitcoin Futures-ETFs will sie aufgrund des höheren Anlegerschutzes den Berichten zufolge grünes Licht geben, vermutlich am heutigen Montag oder Dienstag.

Diese Ankündigung sorgte für einen massiven Anstieg des Bitcoin-Werts über das Wochenende. Von etwa 57.000 US-Dollar am Freitag stiegt der Wert zunächst am Samstag auf über 60.000 US-Dollar. Am Sonntag gab es dann einen Knick, aber in den letzten Stunden in den Montag hinein durchbrach dann der Bitcoin wieder die 60.000-Dollar-Marke.

Blockchain: So funktioniert die Basis von Bitcoin

PC-WELT Marktplatz

2618737