2666163

Bitcoin fällt auf unter 20.000 US-Dollar, GPUs werden günstiger

20.06.2022 | 11:05 Uhr | René Resch

Am Wochenende fielen die Kurse der Kryptowährungen weiter dramatisch, nun erholen Sie sich allerdings wieder etwas. Aufgrund der schwindenden Rentabilität des Krypto-Minings werden GPUs deutlich günstiger.

Am Wochenende fielen die Kryptowährungen Bitcoin und Ether abermals recht stark. Der Bitcoin fiel dabei sogar auf unter 20.000 US-Dollar – aktuell erholen sich die Kryptos allerdings wieder etwas von ihrem Tief.

Ein Trend ist allerdings deutlich zu erkennen. So berichteten wir etwa am 14. Juni 2022, dass der Bitcoin bei unter 22.000 Euro lag. Aktuell steht die Kryptowährung bereits bei rund 19.000 Euro (19.347 Euro / 20.351 US-Dollar).

12.5.2022: Bitcoin fällt auf unter 27.000 US-Dollar – Ether unter 2000 US-Dollar

14.6.2022: Bitcoin bei unter 22.000 Euro – Gründe für die Krypto-Krise

Mining wird in den USA zum Minusgeschäft

Die sinkenden Kryptowährungen haben dabei auch Auswirkungen auf den Markt mit Grafikkarten. Wie Tom's Hardware berichtet, sind die GPU-Preise in den USA im Mai 2022 um rund 15 Prozent gefallen. Da die Rentabilität des GPU-Minings drastisch gesunken ist, wird sich dieser Trend weiter fortführen.

Diese für den Endkunden positive Preisentwicklung werden wir hierzulande auch spüren können, wenn auch langsamer als in den USA. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem dazugehörigen Artikel:

PC-WELT Marktplatz

2666163