Channel Header
106954

Bisher kaum Schaden

28.10.2003 | 11:25 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Bis Montag Nachmittag (US-Pazifikzeit) verzeichnete Virenspezialist McAfee allerdings nur rund 20 Infektionen bei Unternehmen und Behörden. Die bekannten Fälle sollen fast völlig auf Deutschland beschränkt sein. Um sich vor dem Wurm zu schützen, reicht eine simple Vorsichtsmaßnahme: Nie auf unbekannte Dateien klicken, die per Mail kommen. Die Hersteller von Antivirensoftware, wie Kaspersky Labs oder Symantec, verschicken zudem niemals Updates per Mail.

Der Wurm verursacht offensichtlich keine Schäden am betroffenen PC, er könnte aber bei einer Zunahme von Infektionen das Internet durch unnötigen Mailtraffic belasten. Weitere Informationen zu Sober finden Sie hier bei McAfee und hier bei Symantec .

Microsoft: Kleines Update für Sicherheits-Bulletin (PC-WELT Online, 23.10.2003)

PC-WELT: Sicherheits-News

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
106954