2642897

Bioshock: Neues Spiel und Netflix-Film in Arbeit

16.02.2022 | 15:20 Uhr | Michael Söldner

Neben einem neuen Videospiel zu „Bioshock“ soll auch ein gemeinsam mit Netflix produzierter Film erscheinen.

Nach drei Teilen wurde es seit 2013 ruhig um die beliebte Ego-Shooter-Reihe „Bioshock“ von 2K Games. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Arbeiten an einem neuen Videospiel-Ableger schon in vollem Gange sind. Gleichzeitig sei bei Netflix eine Adaption des Videospiels in Filmform in Arbeit. Nach Angaben des Streaming-Anbieters soll der Film viele Themen aus den Spielen aufgreifen. Unklar bleibt jedoch, ob es sich um eine Realverfilmung mit echten Schauspielern oder um einen animierten Film handeln wird.

Fanbasis ausreichend groß?

In der Ankündigung finden sich zudem zwei Zitate, die aus dem ersten „Bioshock“-Teil stammen. Ob der Film jedoch nur die Geschehnisse des im Jahr 2007 veröffentlichten Erstlingswerks aufgreift, bleibt unklar. Bei den Fans kommt die Ankündigung eines Netflix-Films zu „Bioshock“ gut an. Die Reaktionen fallen größtenteils positiv aus. Dennoch dürfte es auch einige Fans der Reihe geben, die eine halbherzige Umsetzung befürchten. Schließlich gehört „Bioshock“ zwar zu einer einflussreichen Spielereihe, dennoch liegt der erste Teil nun schon 15 Jahre zurück. Die Fanbasis könnte also kleiner ausfallen als bei anderen Filmumsetzungen zu Videospielen.

Zweiter Versuch einer Filmadaption

In der Community werden bereits Wünsche nach Guillermo del Toro als Regisseur laut. Als Darsteller für die Hauptfigur und Erschaffer der ruinierten Unterwasserwelt Andrew Ryan wünschen sich die Fans hingegen Bradley Cooper (The Hangover, The A-Team, Limitless). Skepsis ist zudem angebracht, da schon ein Versuch scheiterte , „Bioshock“ in die Kinos zu bringen. Damals wurden das eingeplante Budget von 200 Millionen US-Dollar sowie die erwartete Altersfreigabe als Hauptgrund für die Aufgabe des Projekts angeführt.

Diese Netflix-Filme sollten Sie gesehen haben

PC-WELT Marktplatz

2642897