172568

Bill Gates Aussagen werden verwendet

10.10.2002 | 12:26 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Selbst Microsoft soll sich bei der Entwicklung von Windows 1.0 darüber im Klaren gewesen sein, dass "Windows" kein Markenname ist. Das behauptet jedenfalls Lindows und führt als Beweis die Aussagen von Microsoft-Gründer Bill Gates in früheren Gerichtsverhandlungen auf.

Microsoft-Gründer Bill Gates

Auf die Frage "Wurde der Begriff 'Windowing' bereits 1968 verwendet", antwortete Bill Gates: "Ich glaube schon. Für die Idee verschiedene Dinge in verschiedenen Regionen des Bildschirms anzuzeigen."

Nachgebohrt wurde dann mit der Frage: "Können Sie sich an andere Systeme erinnern die ein 'Windowing' Interface nutzten". Bill Gates gab zu: "Virtuell hat jede Anwendung die Fähigkeit, Dinge auf dem Bildschirm so zu platzieren, dass man es 'Windowing' nennen kann - das geht sogar bis zur Zeit vor 1960 zurück."

Auf die Frage "Und sogar vor den 60er Jahren wurde diese Funktionalität als 'Windowing' bezeichnet?" antwortete Bill Gates: "Die Idee den Bildschirminhalt aufzusplitten, so dass man etwas an einer Stelle anzeigt und etwas anderes an anderer Stelle wurde sicherlich bereits in den 60er Jahren als 'Windowing' bezeichnet."

PC-WELT Marktplatz

172568