78924

Bessere Messenger-Integration mit MSN-Diensten

02.12.2004 | 17:11 Uhr |

Der MSN Messenger ist jetzt besser mit den anderen MSN-Diensten verzahnt. Er zeigt an, wie viele neue Nachrichten im Hotmail-Postfach auf Sie warten. Wenn Sie eine Mail öffnen, sehen Sie, ob der Absender ebenfalls gerade mit seinem Messenger online ist und können ihm eine Sofortnachricht schicken. Im Hauptfenster des Messengers ist eine Eingabebox für die Suche bei MSN Search vorhanden. Möchte man nach einem Begriff suchen, der im Chat gefallen ist, genügt es, ihn zu markieren und über das Kontextmenü eine Suchanfrage zu starten.

Weitere Neuerungen & Web Messenger

Seinen Online-Status ("Offline" (Unsichtbar), "Beschäftigt", etc.) kann der Anwender jetzt schon beim Log-in festlegen. So lässt sich verhindern, dass andere ihn sofort ansprechen. Die Klangqualität der Voice-Chat-Funktion per Mikrofon soll deutlich verbessert sein.
Wer vom Internet-Cafe oder vom Arbeitsplatz (sofern gestattet) aus chatten möchte, kann auf den neuen MSN Web Messenger zurückgreifen. Er muss nicht installiert werden und funktioniert nicht nur mit dem Internet Explorer, sondern auch mit Mozilla/Firefox & Co. In unserem kurzen Test heute gab es allerdings ironischerweise Probleme beim IE, während in Firefox alles glatt lief.

PC-WELT Marktplatz

78924