Channel Header
2478153

Bericht: Nächste AMD-Ryzen-CPUs mit 20% mehr Leistung

27.12.2019 | 10:50 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die nächsten Ryzen-Prozessoren sollen gegenüber den aktuellen Ryzen-3000-CPUs bis zu 20 Prozent mehr Leistung liefern.

Die nächste Generation von AMDs Ryzen-Prozessoren soll gegenüber den aktuellen Ryzen-3000-CPUs bis zu 17 Prozent mehr Leistung pro Takt (IPC, Instructions per Cycle) bieten. Das berichtet die Spiele-Zeitschrift Gamestar unter Berufung auf unterschiedliche US-Spiele-Webseiten wie Redgamingtech.

Konkret soll die Integer-Performance (für Ganzzahl-Berechnungen) um zehn bis zwölf Prozent zulegen und die FPU-Performance (für Gleitkomma-Berechnungen) sogar um bis zu 50 Prozent dazugewinnen, wie Redgamingtech schreibt.

Außerdem soll AMD auch an der Taktschraube etwas drehen. Um 100 bis 200 MHz soll die Taktrate steigen. Zusammen mit der um 17 Prozent gesteigerten IPC soll das ein Gesamtplus bei der CPU-Leistung von 20 Prozent gegenüber den Ryzen-Prozessoren der aktuellen Zen-2-Architektur bedeuten.

Die nächsten Ryzen-Prozessoren erscheinen vermutlich unter der Bezeichnung Ryzen 4000. Sie sollen die neue Zen-3-Architektur von AMD nutzen. Die auf Zen 3 basierenden Prozessoren soll noch den AM4-Sockel verwenden. Danach dürfte dieses Sockel-Format aber durch einen neuen Sockel abgelöst werden.

Erst kürzlich gab es Gerüchte, nach denen AMD dem Dauerrivalen Intel endlich auch bei den Notebook-Prozessoren ernsthaft Konkurrenz machen will: Ryzen 9 4900H & Co: AMDs neue Laptop-CPUs mit bis zu 8 Kernen .

AMD Ryzen: Alle CPUs von 2019, 2018 & 2017 samt Testberichten

 

PC-WELT Marktplatz

2478153