2529548

Bericht: 4K Nintendo Switch kommt nächstes Jahr

25.08.2020 | 13:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Es mehren sich die Hinweise darauf, dass die Nintendo Switch ein erstes Hardware-Upgrade erhalten wird.

Die Nintendo Switch ist seit März 2017 erhältlich und hat sich bisher über 60 Millionen Mal verkauft. Bisher hat Nintendo nur eine abgespeckte Variante auf den Markt gebracht, die seit 2019 als "Switch Lite" erhältlich ist. Für das Jahr 2021 plant Nintendo aber offenbar zum ersten Mal auch ein Hardware-Upgrade für seine Spielekonsole, wie unter anderem asiatische Medien und Bloomberg berichten.

Demnach habe Nintendo die finalen neuen Hardware-Spezifikationen noch nicht festgelegt, die neue Switch soll aber mehr Leistung besitzen und auch 4K-Auflösung unterstützen. Die Rede ist auch von verbesserter Grafik und Verbesserungen bei der Energieeffizienz, womit also eine verbesserte Akkulaufzeit gemeint ist.

Letztendlich dürfte es nicht überraschen, dass Nintendo ein verbessertes Switch-Modell plant. Schließlich kommen noch in diesem Jahr die neue Playstation 5 von Sony und Xbox Series X von Microsoft auf den Markt, die das aktuelle Switch-Modell noch älter aussehen lassen. Immerhin steckt in der Nintendo Switch der Nvidia Tegra X1 System-on-Chip, der im Januar 2015 vorgestellt wurde. Bei CPUs und GPUs für mobile Plattformen hat sich seitdem viel getan.

Den bisherigen Berichte zufolge, will Nintendo zusammen mit dem neuen Switch-Modell auch hochkarätige Spiele auf den Markt bringen, die von der zusätzlichen Hardware-Leistung profitieren dürften. Dazu dürfte neben Metroid Prime 4 auch der Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild gehören. Traditionell bringt Nintendo jedes Jahr mindestens ein neues Zelda-Spiel auf den Markt. In diesem Jahr wird wohl das Remake von Zelda: Skyward Sword für die Switch erscheinen. Im kommenden Jahr dürfte dann die Zeit für den von Fans sehnsüchtig erwarteten zweiten Teil von "Breath of the Wild" gekommen sein.

PC-WELT Marktplatz

2529548