Channel Header
65302

Benchmark-Ergebnisse: Anwendungs-Software

07.01.2006 | 08:05 Uhr | Michael Schmelzle

Ihre volle Rechenkraft kann unsere Höllenmaschine bei Programmen ausspielen, die mehrere Aufgaben parallel abarbeiten und von 64-Bit-Betriebssystemen profitieren: So war der Super-PC beispielsweise beim Rendering-Test der 32-Bit-Version von Cinebench 2003 fast 80 Prozent flotter als der bisher schnellste Prozessor in dieser Disziplin, der Athlon X2 4800+. Und mit der 64-Bit-Version des Rendering-Tests rechnete unser Mega-PC nochmals gut 21 Prozent schneller.

Aber auch wenn mehrere Programme gleichzeitig laufen, ist unser Superrechner höllisch schnell. Das zeigt eindrucksvoll unser Multimedia-Benchmark, der Programme wie Avi2mpg, Excel, Photopaint, Winrar und Word gleichzeitig schuften lässt. Sage und schreibe fast vierzehn Mal so flott wie der bisher schnellste PC in diesem Test, der Dell Dimension 9100 mit Zwei-Kern-CPU Pentium D 830, flitzte unser Megarechner durch das Multitasking-Szenario.

Anwendungs-Benchmarks

Benchmark

32 Bit

64 Bit

3D Mark 03 (3D-Marks)

31395

nicht möglich

3D Mark 05 (3D-Marks)

12026

nicht möglich

Cinebench 2003 (Punkte)

Rendering 1 CPU

339

437

Rendering X CPUs

1096

1329

C4D Shading

381

370

Open GL SW

1856

1644

Open GL HW

3526

2357

Lame-Encoder 3.97a (Sekunden)

22

18

Nero Recode 2.2.7.2 (Sekunden)

509

nicht möglich

PC-WELT-Benchmark
Multimedia (Punkte)

2299

nicht möglich

POV-Ray 3.6 (Pixel/s)

93

117


Details zur Benchmark-Konfiguration finden Sie auf Seite fünf dieses Beitrags

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
65302