2510598

Bekannte Probleme unter Windows 10 Mai 2020 Update

28.05.2020 | 10:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Windows 10 Mai 2020 Update hat diverse Probleme, die Microsoft derzeit untersucht. Auch Surface-Geräte sind betroffen.

Windows 10 Mai 2020 Update (Windows 10 Version 2004) ist offiziell verfügbar und alle Neuerungen und Verbesserungen von Windows 10 Mai 2020 Update stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor. Das Frühjahrsupdate für Windows 10 wird in Wellen an die Nutzern ausgeliefert. Allerdings hat Microsoft die Auslieferung bereits etwas eingeschränkt. Vorerst erhalten nur Nutzer das Update, die aktiv den "Nach Update suchen"-Button in Windows Update anklicken und Windows 10 Version 1903 oder Windows 10 Version 1909 installiert haben, wie Microsoft auf der Website mit den Versionsinformationen für Windows 10 Mai 2020 Update mitteilt.

Exklusives Angebot: Windows 10 Pro (Retai) für nur 40 Euro! (Angebot gültig bis zum 18. Juni 2020)

Auf der gleichen Website listet Microsoft auch eine Reihe bereits bekannter Probleme auf, die bereits aktiv untersucht werden. Die Liste enthält derzeit zehn Einträge und liefert letztendlich auch Nutzern einen Hinweis darauf, mit welchen kleineren aber auch größeren Ärgernissen sie nach der Installation von Windows 10 Mai 2020 Update rechnen können. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen nicht nur, wie Sie Windows 10 Mai 2020 Update schneller erhalten, sondern auch, wie sie die Installation vorerst verhinder n können.

Microsoft arbeitet bereits mit den betreffenden Herstellern an Treiber-Updates und wird diese so zügig wie möglich ausliefern. Bis dahin wird empfohlen, Windows 10 Mai 2020 Update nicht manuell zu installieren. Die betroffenen Nutzer erhalten das Windows 10 Mai 2020 Update dann automatisch angeboten, sobald die Probleme gelöst wurden.

Konkret kennt Microsoft derzeit unter anderem die folgenden Probleme, die unter Windows 10 Mai 2020 Update auftreten können:

  • Probleme bei der Verbindung von mehr als einem Gerät über Bluetooth. Konkret werden Realtek Bluetooth Radio Driver genannt.

  • Fehler bei oder nach der Installation von Conexant ISST Audio-Treibern, die auch zu Bluescreens führen können. Die betroffenen Treiber tragen im Gerätemanager eine Bezeichnung wie Conexant ISST Audio, Conexant HDAudio Driver und die Dateinamen uci64a96.dll oder uci64a231.dll. Betroffen sind Versionen unter 7.231.3.0.

  • Variable Bildwiederholrate funktioniert auf einigen Geräten mit Intel iGPU nicht mehr richtig.

  • Stop-Fehler beim Anschließen oder Trennen eines Thunderbolt-Dock.

  • Fehler bei einigen Geräten, die einen Always-On- oder Always-Connected-Modus besitzen..Zu den betroffenen Geräten gehören: Surface Pro 7 oder Surface Laptop 3.

  • Die Maus reagiert bei einigen Spielen und Apps nicht mehr, die GameInput verwenden.

  • Probleme bei einigen Geräten, die die Treiber aksfridge.sys oder aksdf.sys verwenden.

  • Probleme bei der Verwendung älterer Treiber für Nvidia-Grafikkarten.

Exklusives Angebot: Windows 10 Pro (Retai) für nur 40 Euro! (Angebot gültig bis zum 18. Juni 2020)

PC-WELT Marktplatz

2510598