2598893

Battlefield 2042: Alpha-Test muss verschoben werden

15.07.2021 | 15:09 Uhr | Michael Söldner

Die für Anfang Juli geplante „Technical Alpha“ für „Battlefield 2042“ kann leider erst mit Verspätung starten.

Eigentlich wollte Entwickler DICE einigen Spielern mit einer Alpha-Version von „Battlefield 2042“ schon deutlich vor dem Release eine Gelegenheit bieten, den Multiplayer-Shooter ausgiebig zu testen. Der Start für diese geschlossene Alpha-Testphase war ursprünglich für Anfang Juli geplant. Nun teilte Publisher Electronic Arts jedoch mit, dass die „Technical Alpha“ für „Battlefield 2042“ verschoben werden muss.

Auch einen Grund nennen die Macher: Der Multiplayer-Shooter soll über ein Crossplay-Feature verfügen, durch das Nutzer unterschiedlicher Plattformen zusammen miteinander spielen können. Diese Funktion sollte schon in der Alpha zur Verfügung stehen. Die Implementierung von Crossplay benötige jedoch mehr Zeit. Daher muss die „Technical Alpha“ auf den Spätsommer verschoben werden. Mit einem Start ist damit wohl nicht vor August zu rechnen. 

Fans sind derweil beunruhigt, dass der Plan von Entwickler DICE nicht aufgehen könnte. Denn eigentlich sollte es vor dem Release am 22. Oktober auch noch eine offene Beta geben, die für den August angesetzt war. Eine Teilnahme an der technischen Alpha dürfte derweil für viele Spieler nicht möglich sein. EA spricht von „wenigen tausend Teilnehmern“, die technische Funktionen des Spiels auf Herz und Nieren testen sollen.

Eine Anmeldung für diesen Testlauf gab es nicht, die Spieler werden vom Publisher selbst ausgewählt. Schon in der „Technical Alpha“ werde es möglich sein, auf dem PC gemeinsam mit Spielern auf der Xbox Series X/S und Playstation 5 zu spielen. Die alten Konsolen Xbox One und Playstation 4 hingegen sollen lediglich miteinander spielen können. Die Funktion soll sich jedoch jederzeit im Spiel deaktivieren lassen.

Battlefield 2042: Laut Electronic Arts frei von Cheatern

PC-WELT Marktplatz

2598893