2556861

BSI: Mehr IT-Sicherheitsrisiken wegen Covid 19

18.12.2020 | 12:06 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Covid-19-Pandemie habe erhebliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitslage in Deutschland. Das sagt das BSI.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt davor, dass die Covid-19-Pandemie erhebliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitslage in Deutschland und Frankreich habe.

Denn in beiden Ländern habe der Corona-bedingte Digitalisierungsschub die mögliche Angriffsfläche und damit das Risiko erfolgreicher Cyber-Angriffe vergrößert, wie das BSI feststellt. Das sei eine Erkenntnis der inzwischen dritten gemeinsamen Lagebetrachtung, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die französische "Agence nationale de la sécurité des systèmes d'information" (ANSSI) durchgeführt haben.

Cyber-Kriminelle hätten demnach flexibel auf die Pandemie reagiert und würden die „allgemeine Verunsicherung der Unternehmen und der Bevölkerung gezielt ausnutzen“ - das BSI unterstellt hier also sowohl Unternehmen als auch Privatanwendern eine „allgemeine Verunsicherung“. Schon vor Beginn der Covid-19-Pandemie hätten die beiden Behörden eine gesteigerte Aggressivität der Erpressungsmethoden bei Ransomware-Angriffen beobachtet. Zudem gäbe es immer mehr Fälle des so genannten „Big Game Hunting“. Damit meint das BSI hochprofessionelle und gezielte Angriffe auf zahlungskräftige Ziele.

BSI-Präsident Schönbohm erklärt: “Insbesondere das Gesundheitswesen in beiden Ländern steht vor der großen Herausforderung, die Pandemie zu bekämpfen und sich gleichzeitig wirksam gegen mögliche Cyber-Angriffe zu wappnen. Denn Kliniken, Impfstoffhersteller und deren Lieferketten stehen zunehmend im Fokus von Cyber-Kriminellen. Ausfälle in diesen Bereichen können verheerende Folgen haben, die wir uns gerade inmitten einer Pandemie nicht leisten können. Als Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes haben wir – auch mit unseren französischen Partnern - daher einige Maßnahmen ergriffen, um die Cyber-Sicherheitslage im Gesundheitswesen aktiv zu verbessern. Schon im Frühjahr haben wir Impfstoff-Hersteller für Gefahren durch Cyber-Kriminelle sensibilisiert. Mit der Bundesregierung sprechen wir intensiv über den Schutz der Logistikketten für Impfstoffe. Auch die Unternehmen müssen ihren Teil dazu beitragen, etwa durch angemessene Investitionen in die Informationssicherheit.“

Hacker stehlen Covid-19-Impfstoff-Daten von Moderna & Biontech




PC-WELT Marktplatz

2556861