Channel Header
114796

BSA setzt auf drei Säulen

20.06.2002 | 14:36 Uhr |

Im Kampf gegen Softwarepiraterie setzt die Business Software Alliance auf drei Säulen: Politik, Information und Internetermittlung. So mahnt die BSA bei den Europäischen Regierungen eine härtere Gangart gegen Softwarepiraterie und eine Angleichung der Europäischen Gesetzgebung an. Vor allem die EU-Enforcement-Richtlinie sollen nach Ansicht der BSA entscheidende Impulse liefern können.

Zudem erhalten Unternehmen von der BSA Anregungen und Hilfe zur Überprüfung ihrer Softwarebestände (2001 waren dies über eine Million Unternehmen).

Ganz oben auf der Prioritätenliste der BSA steht allerdings das Internet. Hier setzt der Industrieverband vor allem auf neue Tools und Techniken - diese sollen Ermittlerteams bei der aktiven Suche nach illegalen Angeboten im Internet helfen.

BSA: Verluste aus Raubkopien gehen zurück (PC-WELT Online, 10.06.2002)

Mehr als die Hälfte der Internet-Anwender nutzt Raubkopien (PC-WELT Online, 31.05.2002)

Sony: Produkt-Piraterie nicht immer schlecht (PC-WELT Online, 27.05.2002)

Microsoft setzt auf Testkäufe gegen schwarze Händlerschafe (PC-WELT Online, 24.04.2002)

Raubkopien im Internet: Politiker spricht von "Krieg" (PC-WELT Online, 19.04.2002)

Plug-In soll im Kampf gegen Raubkopien helfen (PC-WELT Online, 15.04.2002)

BSA-Kampagne gegen Raubkopien (PC-WELT Online, 10.04.2002)

Verschärfte Jagd auf Raubkopien (PC-WELT Online, 24.01.2002)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
114796