2658905

BMW liefert Neuwagen wieder mit Carplay & Android Auto aus

17.05.2022 | 08:59 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

BMW liefert Fahrzeuge wieder mit Carplay und Android Auto aus. Fahrzeuge, die BMW bis April 2022 ohne Carplay und Android Auto ausgeliefert hat, bekommen diese Funktionen per Software-Update nachgerüstet.

Update 17.5.2022: BMW hat auf Nachfrage der PC-WELT bestätigt, dass vier Monate lang Fahrzeuge ohne funktionierendes Carplay und Android Auto ausgeliefert wurden. Das Problem soll nun aber gelöst sein und die betroffenen Fahrzeuge sollen die fehlende Funktionalität per Software-Update nachgeliefert bekommen. BMW schreibt wörtlich:

„Aufgrund aktueller Lieferengpässe von Halbleitern wurde in einer Reihe von BMW-Modellen (Fahrzeuge mit Operating System 7) eine neue Hardware für sogenannte Head-Units eingesetzt. Dadurch konnte die BMW Group trotz weltweiter Lieferausfälle von Halbleiterkomponenten für Head-Units die Lieferzusagen von Fahrzeugen gegenüber ihren BMW Kunden einhalten. Für einen kurzen Zeitraum, von Januar bis April 2022 war es allerdings nicht möglich benötigte Software für die spezielle Funktion: Integration Apple Car Play und Android Auto, Wifi Hotspot und Remote Software Upgrades via Wifi in gleicher Zeit zu zertifizieren und infolgedessen parallel zur neuen Head-Unit Hardware anzubieten. Daraus folgte ein temporärer Entfall dieser nicht kritischen Funktionen.   Stand heute (16.5.2022) ist die Software zertifiziert und steht mit allen Funktionen inklusive Integration Apple Car Play und Android Auto, Wifi Hotspot und Remote Software Upgrades via Wifi seit dem 01.05.2022 flächendeckend in neu produzierten Fahrzeugen zur Verfügung. Fahrzeuge die in dem Zeitraum von Januar bis April 2022 ohne die entsprechende Software produziert wurden bekommen die Software mit unserer Remote-Software-Upgrade-Kampagne-22-03 in den nächsten Wochen over-the-air bereitgestellt.   Betroffen sind vor allem Fahrzeuge in Deutschland und einer Reihe europäischer Länder. Fahrzeuge im Markt USA sind hiervon nicht betroffen.“ Zitat Ende

BMW sagte aber nicht, welche Modellreihen betroffen sind und um wie viele Fahrzeuge es sich insgesamt handelt. Update Ende

Laut Automotive News Europa liefert BMW derzeit Fahrzeuge ohne Apple Carplay und Android Auto aus. Beide Smartphone-Schnittstellen will BMW aber via Over-the-Air-Update spätestens Ende Juni 2022 nachliefern. Grund dafür sei ein Anfang diesen Jahres vollzogener Wechsel des Chiplieferanten.

Die Chips, die der neue Lieferant liefert, seien derzeit noch nicht kompatibel zu Apple Carplay und Android Auto. Deshalb müsse BMW erst noch ein Software-Update auf den betroffenen Fahrzeugen aufspielen, damit die Chips Carplay und Android Auto unterstützen. Dieses Problem betreffe BMW-Fahrzeuge, die während der ersten vier Monate des Jahres 2022 gebaut wurden.

Dieses OTA-Software-Update will BMW bis spätestens Ende Juni 2022 ausliefern. BMW sagt aber nicht, welche Modellreihen von dem Problem betroffen sind. Außerdem verschweigt BMW wie viele Neuwagen denn nun ohne Carplay- und Android-Auto-Support ausgeliefert wurden. Fahrzeuge mit „6P1“ im Produktionscode wurden aber definitiv ohne Carplay und Android Auto ausgeliefert, wie der Konzern verriet.

Zudem verschweigt BMW auf welchen Märkten BMW-Fahrzeuge mit den neuen Chips und ohne Unterstützung für Carplay und Android Auto ausgeliefert wurden. Laut The Verge berichteten wohl Fahrer aus den USA, Großbritannien, Italien, Spanien und Frankreich über den fehlenden Support für die beiden Smartphone-Schnittstellen.

Im November 2021 lieferte BMW schon einmal Neuwagen mit eingeschränkter Funktionalität aus. Damals fehlte die Touchscreenfunktion bei diversen Fahrzeugen.

Apple Carplay im Test: Funktionen, Apps, Nachrüstlösungen, wireless Carplay

Carplay einfach und günstig nachrüsten: So geht's

Carpuride im Test: Carplay und Android Auto im Auto kinderleicht nachrüsten

Android Auto im Test: Funktionen, Apps, Auto-Hersteller, Varianten

PC-WELT Marktplatz

2658905