34592

Australien: Nur ein Drittel verkauft

21.03.2002 | 14:10 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Auch in Australien blieb der Xbox-Absatz hinter den Erwartungen zurück. In den ersten vier Tagen verkaufte der Handel 9124 Konsolen, wie Australien IT auf der Basis von Marktforschungsinstituten berichtet. Microsoft selbst geht von über 10.000 verkauften Einheiten aus. Alan Bowman, Xbox-Verantwortlicher bei Microsoft: "Wir sind über diese Reaktion erleichtert. Das übertrifft unsere Erwartungen und lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken".

10.000 verkaufte Spielekonsolen übertreffen also die Erwartungen? Letzte Woche klang das Australien IT zufolge aber noch ganz anders. David McLean, Group Manager für die Xbox-Verkäufe, nannte 20.000 bis 30.000 Stück als Verkaufsziel für die erste Woche. Microsoft hat diese Aussage mittlerweile widerrufen.

PC-WELT Marktplatz

34592