20470

Außenstände von fast 5 Millionen US-Dollar

19.02.2002 | 15:44 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Um den drohenden endgültigen Verlust seiner Ansprüche zu vermeiden, verlangte Gigabyte zunächst 1,5 Millionen Dollar für das dritte Quartal 2001 von Elsa. Mittlerweile hat der Hersteller von Hauptplatinen und Grafikkarten Digitimes zufolge seine Forderungen auf 4,9 Millionen US-Dollar für das ganze Jahr 2001 aufgestockt. Zehn Prozent der jährlichen Grafikkarten-Produktion von Gigabyte gingen im letzten Jahr an Elsa - immerhin 140.000 Karten.

Im Laufe des letzten Jahres soll Gigabyte sein Geschäft mit dem angeschlagenen deutschen Grafikkarten-Vertreiber stetig reduziert haben. Mittlerweile hat Gigabyte seine Produktion umgestellt und produziert nur noch Grafikkarten auf Basis von ATI-Chips.

PC-WELT Marktplatz

20470