244822

Ausgeklügeltes Quest-System

11.02.2005 | 12:40 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Was World of Warcraft von anderen Online-Rollenspielen abhebt, ist das ausgeklügelte Quest-System. In anderen Online-Rollenspielen wollen immer dieselben Monster stundenlang verkloppt werden, bevor der Spieler mal eine Stufe aufsteigt. In World of Warcraft lässt sich die meiste Erfahrung dadurch gewinnen, indem Quests gelöst werden, die sich überall in der großen Welt finden lassen. Immer dann, wenn über einem Nicht-Spielercharakter ein Fragezeichen erscheint, dann hat dieser eine Quest zu vergeben.

Das wirklich besondere an den Quests ist allerdings, dass sie immer wieder spannende und oft auch witzige Geschichten erzählen und den Spieler beim Lösen ordentliche Belohnungen in Form von Geld, Erfahrungspunkten und Gegenständen bieten. Dieses Quest-System ist vor allem für Spieler ideal, die nicht viel Zeit zum Spielen haben. Viele dieser Quests lassen sich schnell lösen und erlauben so, World of Warcraft mal für 30 Minuten zu spielen und dennoch ein Erfolgserlebnis zu haben.

Natürlich gibt es auch schwierigere Quests, die ein Spieler nicht auf Anhieb alleine lösen kann. Oft sind es Quests, die den Zusatz "Elite" haben und bei denen ein besonders schwieriger Gegner besiegt werden muss. Hier kommen Gruppen ins Spiel. Bis zu fünf Spieler können sich in so einer Gruppe zusammentun, um gemeinsam in ein Abenteuer zu ziehen und eine Quest zu lösen. Gruppen finden sich leicht, denn viele Spieler stehen immer vor demselben Problem: Wie dieses große Monster töten? Im Chat können dann Mitstreiter gesucht werden.

Besonders hohe Anforderung an eine Gruppe stellen die so genannten Instanzen. Das sind Gebiete in World of Warcraft, die für jede Gruppe aufs Neue erstellt werden. Meistens sind es Dungeons. Wenn die Gruppe einen solchen Dungeon betritt, dann gehört es ihr ganz alleine und sie muss sich nicht über andere Gruppen ärgern, die ihr in den Weg kommen.

Die ersten Instanzen im Spiel, die in den Anfangsleveln betretbar sind, beispielsweise Deadmines (Level 15-20) und "Die Höhlen des Wehklagens" (Level 15-21), erfordern keine große Disziplin von den Spielern. Hier gilt es einfach alles zu töten, was einem in den Weg kommt. Je höher die Spieler allerdings aufsteigen, desto schwieriger werden auch die für sie verfügbaren Instanzen. Stupides Töten führt dann nicht mehr weiter und oft sind auch kleinere Rätsel zu lösen.

PC-WELT Marktplatz

244822