2631805

Ausbau: Deutsche Telekom will Glasfaser-Komplettabdeckung bis 2030

15.12.2021 | 11:35 Uhr | René Resch

Der Ausbau des Glasfaser- & 5G-Netzes läuft aktuell recht gut. Die Deutsche Telekom möchte die Schlagzahl jedoch noch mal erhöhen.

Die Deutsche Telekom hat neue Einblicken in ihre Ausbaupläne für die nächsten Jahre gewährt. Im Bereich FTTH möchte der Konzern bis zum Jahr 2030 eine Vollversorgung erreichen und auch im 5G-Netz will die Telekom das Tempo erhöhen.

Pünktlich zum Netztag 2021 gibt die Deutsche Telekom Zahlen zur aktuellen Ausbausituation in Deutschland und möchte dabei sogar noch eine Schippe drauflegen. So titelt der Konzern mit "Telekom mit Rekordtempo beim bundesweiten Netzausbau", will sich jedoch auf den momentanen Zahlen nicht ausruhen und ruft den "Turbo für Glasfaser und 5G" aus.

10 Millionen Glasfaseranschlüsse bis zum Jahr 2024

In diesem Jahr haben man das Ausbautempo im Bereich Glasfaser verdoppeln können und 1,2 Millionen Haushalte mit Anschlüssen versorgt. Die Schlagzahl soll allerdings weiter erhöht werden - für 2022 sind zwei Millionen neue FTTH-Anschlüsse das ausgegebene Ziel.

Bis zum Jahr 2024 möchte die Telekom etwa zehn Millionen Haushalte ans Glasfaser-Netz anbinden. Ab 2024 sollen dann jährlich rund 2,5 Millionen Haushalte hinzukommen.

" Die Telekom ist das digitale Triebwerk Deutschlands. Dafür bauen wir sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag unser Netz. In der Stadt wie auf dem Land. Wir beschleunigen unseren Ausbau massiv. Im kommenden Jahr legen wir nochmal eine Schippe drauf und werden rund sechs Milliarden Euro in Deutschland investieren. Bis 2030 soll jeder Haushalt und jedes Unternehmen in Deutschland einen Glasfaser-Anschluss bekommen. Einen Großteil davon werden wir bauen. Aber auch unsere Wettbewerber sind gefragt", sagte Srini Gopalan, Vorstand Telekom Deutschland. 

Die Telekom glänzt auch im 5G-Netz

Und auch mit dem 5G-Netz geht es aufwärts. So funken aktuell bereits 63.000 Antennen mit 5G und 90 Prozent der Bevölkerung können den neuen Mobilfunk-Standard schon nutzen. Bis Ende 2025 soll 5G auch 90 Prozent der Landkarte abdecken. Auf dem schnellen 3,6 Gigahertz-Band ist 5G jetzt in mehr als 140 Städten verfügbar. Über 3.500 Antennen an fast 1.200 Standorten bringen Highspeed-5G zu immer mehr Menschen.

Weitere News & Artikel rund um die Telekom:

PC-WELT Marktplatz

2631805