2243554

Aus CyanogenMod wird LineageOS

27.12.2016 | 11:28 Uhr |

Android-Nutzer aufgepasst: CyanogenMod ist tot. Lange lebe LineageOS. Denn das beliebte Custom-ROM lebt weiter.

Der beliebte alternative Android-Firmware beziehungsweise Custom-ROM CyanogenMod heißt ab sofort LineageOS. Damit wollen die Entwickler der freien Firmware Rechtsunsicherheiten vermeiden, die durch die wirtschaftlichen Probleme des Unternehmens Cyanogen Inc. entstehen könnten. Cyanogen entwickelt mit CyanogenOS eine kommerzielle OS-Version von CyanogenMod.

Cyanogen Inc. schaltet die Dienste und die Infrastruktur von CyanogenOS ab. Davon sind auch die Versionen von CyanogenMod samt den Nightly-Builds ab dem 31. Dezember 2016 betroffen.

LineageOS

Lineage bedeutet auf Englisch Abstammung. Den Download des Sourcecodes von LineageOS finden Sie hier.

Cyanogenmod

Cyanogenmod ist sicherlich das beliebteste Custom-ROM für Smartphones mit Google Android. Aktuell ist Cyanogenmod 14.1. Wir zeigen in diesem Ratgeber ausführlich, wie Sie Cyanogenmod 14.1 herunterladen und installieren. Außerdem stellen wir Ihnen die Funktionen von CyanogenMod – den darum geht es ja bei einem Custom-ROM: zusätzliche Funktionen freischalten und gewisse Zwänge von Android loswerden. Custom-ROMs sind eine spannende Möglichkeit für experimentierfreudige Android-Nutzer, um das Aussehen und den Funktionsumfang Ihrer Android-Geräte nach Ihren eigenen Wünschen zu gestalten.

Custom-ROMs

CyanogenMod ist aber keineswegs das einzige Custom-ROM für Android-Smartphones. Einen Überblick über die verfügbaren Android-Varianten geben wir in diesem Artikel. Bevor Sie aber ein Custom-Rom installieren, sollten Sie sich über die damit verbundenen Risiken informieren.





0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2243554