1661817

Audi und Toyota zeigen fahrerlose Autos

07.01.2013 | 09:38 Uhr |

Toyota und Audi zeigen auf der CES in Las Vegas Autos, die ohne Fahrer auskommen.

Autonome Autos sind ein Thema, das immer mehr in den Vordergrund rückt. Google schickte bereits Fahrzeuge ohne menschlichen Fahrer auf die Fahrbahn (ein Mensch saß zwar zur Sicherheit im Wagen, beeinflusste aber nicht aktiv das Fahrgeschehen). Zur diesjährigen Consumer Electronics-Messe CES im Spielerparadies Las Vegas zeigen Toyota und Audi ebenfalls autonome Fahrzeuge.
 
Beide Hersteller wollen Prototypen von PKWs zeigen, die ohne menschlichen Eingriff im Straßenverkehr zurecht kommen. Dabei handelt es sich um die neuesten Ergebnisse aus den Forschungslabors der beiden Automobilkonzerne und keinesfalls um serienreife Modelle. Die Autos ohne Fahrer könnten das Potenzial dazu haben, auf der CES den vielen Riesen-Fernsehgeräten, Smartphones und Tablets die Schau zu stehlen.
 
Das Fahrzeug von Toyota kommt unter der Bezeichnung “Advanced Active Safety Research Vehicle“ daher. Es handelt sich dabei um einen Lexus, also um ein Modell der Luxusmarke von Toyota, die in Deutschland kaum auf den Straßen vertreten ist. Der Lexus besitzt eine Fülle von Sensoren am Kühlergrill, an der Hinterachse und auf dem Fahrzeugdach. Ähnliche Technik kam aber bereits im Google-Auto zum Einsatz. Von einem zylinderförmigen Gerät auf dem PKW-Dach sendet der Lexus Lasersignale aus, um ein akkurates Bild seiner Umgebung zu erfassen.

Dass Audi und Toyota ihre autonom fahrenden Prototypen auf der CES zeigen, ist schon deshalb bemerkenswert, weil nur eine Woche später die North American International Auto Show in Detroit beginnt - ein der größten Auto-Messen der Welt. Auf ihr zeigen typischerweise alle Autohersteller ihre neuesten Modelle.

Audi und Toyota sind mit ihren Forschungen zu selbstständig fahrenden beziehungsweise agierenden Fahrzeugen nicht allein, auch andere Auto-Hersteller forschen auf diesem Gebiet. Volvo experimentiert beispielsweise mit einem System, mit dessen Hilfe mehrere Fahrzeuge kolonnenartig hintereinander her fahren können.

Die CES in Las Vegas geht von 8. bis 11. Januar 2013.

Die CES ist eigentlich eine klassische Elektronikmesse. Autos waren hier bislang selten zu sehen. Doch in diesem Jahr stellen gleich mehrere Hersteller ihre Neuentwicklungen im Bereich autonomes Fahren und Integration von Apps im Auto vor. Vor allem Audi zeigte, wie weit die Entwicklung selbstständiger Autos bereits ist. Aber auch andere Hersteller wie Toyota und Volvo forschen in diesem Gebiet. Daneben halten auch andere technische Neuerungen wie Apps und Sprachsteuerung Einzug in den PKW. Alle Details erhalten Sie in diesem Video von der CES 2013.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1661817