170272

Auch gratis: Die Wegwerf-Mailadresse

21.07.2006 | 14:53 Uhr |

Während Sie bei Jajah Ihre Telefonnummer nicht verheimlichen können, lässt sich bei vielen Webdiensten eine alternative Mailadresse einrichten. Sie können natürlich eine beliebige Mailadresse nur für Gewinnspiele, Gratisproben und Co. reservieren und erhalten dann dort sämtlichen Spam, der möglicherweise durch den Weiterverkauf der Mailadresse entsteht. Wegwerf-Mailadressen funktionieren alle nach einem ähnlichen Prinzip: Sie schalten eine Mailadresse frei, die nur für ein paar Stunden aktiv ist oder die eine bestimmte Anzahl an Mails an eine beliebige andere Adresse weiterleiten.

Nachteil dabei: Eine Wegwerf-Mailadresse ist in vielen Fällen nur für ankommende Mails geeignet, Antworten versenden kann man nicht (Ausnahme Spamgourmet , siehe nächste Seite). Wenn Sie sich für einen Service mit der gleichen Mailadresse abmelden müssen, die Sie auch zur Anmeldung verwendet haben, kann es dann kritisch werden, wenn der Wegwerf-Adressen-Service zwischenzeitlich eingestellt wird.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
170272