1777184

Asus stellt Memo Pad HD7 für 129 US-Dollar vor

03.06.2013 | 17:00 Uhr |

Mit seinem neuen Memo Pad HD7 macht Asus den Budget-Tablets von Google und Amazon Konkurrenz.

Hardware-Hersteller Asus hat im Rahmen der Computex 2013, die in dieser Woche in Taipeh stattfindet, ein neues 7-Zoll-Tablet vorgestellt. Das Gerät hört auf den Namen Memo Pad HD7 und soll nur 129 US-Dollar kosten. Die Spezifikationen ähneln Googles Nexus 7 . Mit an Bord sind unter anderem ein Quad-Core-A7-Prozessor und ein GigaByte RAM.

Das 7-Zoll-IPS-Display löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf und bietet damit eine Pixeldichte von 216 ppi. Das Memo Pad HD7 bringt 302 Gramm auf die Waage und ist 10,8 Millimeter dick. Zu den weiteren Features zählen eine 5-Megapixel-Kamera an der Rückseite und ein 1,2-Megapixel-Pendant an der Front.

So finden Sie das perfekte Tablet

Für 129 US-Dollar bekommen Käufer acht GigaByte internen Speicher. Asus plant außerdem eine 16-GigaByte-Ausführung zum Preis von 149 US-Dollar. Beide Modelle können per microSD-Karten-Slot mit zusätzlichem Speicher ausgestattet werden. Als mobiles Betriebssystem kommt Android 4.2 zum Einsatz. Das Asus Memo Pad HD7 wird voraussichtlich ab Juli in vier unterschiedlichen Farben erhältlich sein. Ein konkreter Veröffentlichungstermin sowie ein Preis für Deutschland sind bislang nicht bekannt.

Asus hat auf der Messe Computex in Taipeh ein Android-Tablet für 149 Dollar angekündigt. Das Memo Pad HD 7 bietet einen 7 Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 1280x800 Pixeln. Außerdem kommen ein Vierkern-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher zum Einsatz. Daneben hat Asus das 10-Zoll-Tablet Memo Pad FHD 10 vorgestellt. Es bietet eine Auflösung von 1920x1200 Pixeln und wird von dem neuen Intel Atom Prozessor Z2560 angetrieben. Einen Preis für das 10-Zoll-Tablet hat Asus noch nicht genannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1777184