2247723

Asus Tinker Board: Raspberry-Konkurrent mit 4K-Video-Support

23.01.2017 | 14:07 Uhr |

Der Bastel-Computer Asus Tinker Board soll dem Raspberry Pi 3 Konkurrenz machen. Mit 1,8-GHz-CPU, 2 GB RAM, 4K-Video-Support und Gigabit-LAN.

Das Asus Tinker Board ist in etwa genauso groß wie der Einplatinen-PC Raspberry Pi 3 Model B. Ein ARM Cortex-A17-Vierkern-Prozessor vom Typ Rockchip RK3288 1,8 GHz mit ARM Mali-T764-Grafik treibt den Mini-PC an. Dessen Rechenleistung soll ausreichen, um 4K-Videos mit 192kHz/24-Bit-Audio abspielen zu können. Das Asus Tinker Board eignet sich also bestens für ein kleines Multimedia-Center.

Außerdem hat Asus dem neuen Mini-PC zwei Gigabyte Arbeitsspeicher verpasst. Zum Vergleich: Gerade einmal ein Gigabyte RAM sind es beim Raspberry Pi 3 Model B, der zudem nur mit 1,2 GHz getaktet ist. Für die Internetverbindung ist ein Gigabit-LAN-Anschluss integriert (beim Raspberry Pi 3 Model B ist nur ein 100-Mbit-LAN-Controller verbaut). Dazu gibt es noch WLAN 802.11b/g/n und Bluetooth 4.0, vier USB-2.0-Ports und HDMI-2.0-Output.

Weitere Bauteile lassen sich über die aktuellsten SDIO-Schnittstellen anbauen. Eine microSD-Karte dient genauso wie beim Raspberry Pi 3 als Speicher. Seinen Strom bezieht der Mini-PC über einen microUSB-Anschluss.

Im Farnell-Online-Shop kostet das Asus 90MB0QY1-M0EAY0 Tinker Board 45,83 britische Pfund zuzüglich Steuer. Das sind derzeit umgerechnet 53,19 Euro. Damit ist das Asus Tinker Board etwas teurer als ein Raspberry Pi 3 Model B, wie unser Preisvergleich zeigt. Doch dafür bekommt der Bastler eben auch leistungsfähigere Hardware.

Allerdings gibt es ein ernstes Manko: Die Software. Zwar setzen die Entwickler des Asus Tinker Boards ebenfalls auf angepasste Varianten von Debian Linux als Betriebssystem und befürworten vor allem Kodi, wenn der Anwender einen Home-Media-Center-PC einrichten will. Doch fehlt Asus der jahrelange Support durch Entwickler und die gewachsene große Fan-Gemeinde, die der Raspberry Pi besitzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

PC-WELT Hacks - Technik zum Selbermachen?

Raspberry Pi erfreut sich gerade unter Bastlern einer großen Beliebtheit. Kein Wunder, denn mit der 35-Euro-Platine lassen sich viele spannende Projekte realisieren. Vom Mediacenter, Netzwerkspeicher, Fotomaschine bis hin zum Überwachungssystem ist alles möglich. Dieser Bereich ist aber nicht nur dem Raspberry Pi gewidmet, sondern bietet auch viele Tipps, Tricks und Anleitungen für andere spannende Bastelprojekte.

2247723