Channel Header
2525588

Asus: Erster Gaming-Monitor mit HDMI-2.1-Support

05.08.2020 | 16:25 Uhr | Michael Söldner

Hersteller Asus hat seinen ersten Gaming-Monitor vorgestellt, der den neuen HDMI-Standard 2.1 unterstützt.

Wer 4K-Inhalte mit über 60 Hz von der Grafikkarte zum Monitor übertragen will, ist aktuell noch auf Displayport-Kabel angewiesen, die die Signale dann aber nur komprimiert übertragen. Abhilfe schafft der HDMI-Standard 2.1, der auch unkomprimierte 4K-Signale mit bis zu 120 Hz darstellen kann. Hersteller Asus will Ende des Jahres seinen ersten Gaming-Monitor mit HDMI 2.1 in den Handel bringen. Der 43 Zoll große Bildschirm kann alternativ auch 8K-Signale mit 60 Hz anzeigen, die native Auflösung liegt aber bei 4K.

Der Monitor soll in etwa zur gleichen Zeit auf den Markt kommen wie die neuen Konsolen Playstation 5 und Xbox Series X und mit diesen kompatibel sein. Ausgewählte Spiele könnten dann mit 4K-Auglösung und 120 Hz angezeigt werden. Dank Variable Refresh Rate (VRR) können die Konsolen selbst bestimmen, mit welcher Bildfrequenz die Spiele dargestellt werden. 120 Bilder pro Sekunde bei 4K-Auflösung dürften aber auch auf den neuen Konsolen nur sehr wenige Spiele schaffen. Der Großteil dürfte für 4K bei 60 Hz optimiert sein. Hierfür wäre kein spezieller Monitor oder Fernseher nötig. Im PC-Bereich fehlen die passenden Grafikkarten mit HDMI 2.1 ebenfalls noch, sie werden für Herbst 2020 erwartet. Neben dem 43-Zoll-Modell will Asus auch kleinere Versionen des Bildschirms mit 32 oder 27 Zoll anbieten. Preise stehen noch nicht fest.

Grafikkarten-Vergleich 2020: Die besten Gamer-GPUs im Test - mit Rangliste

PC-WELT Marktplatz

2525588