Channel Header
2532502

Arbeitsspeicher-Preise fallen weiterhin

08.09.2020 | 14:06 Uhr | René Resch

Die Preise für RAM bleiben weiterhin günstig. Hamsterkäufe auf dem Speichermarkt durch Huawei bremsen den Abwärtstrend jedoch leicht.

Trotz erwartetem und von Speicherherstellern erhofften Preisanstieg für Arbeitsspeicher, bleiben die Preise weiterhin günstig. So gibt es beispielsweise 16 GB DDR4-RAM für teilweise unter 50 Euro.

So gab auch die Speicherbörse DRAMeXchange der Trendforce Corp. zwar steigende Spot-Preise an, ob das jedoch zu einer Preis-Wende auf dem Consumer-Markt führen kann ist weiter fraglich.

Der Absatzmarkt für Arbeitsspeicher unter Verbrauchern liegt nur bei 8 Prozent des Gesamtmarktes. Und obwohl die Verbraucher-DRAM-Preise schwanken, werden Preis-Bewegungen für DRAM-Produkte im Allgemeinen durch Änderungen der Lagerbestände von Lieferanten und Käufern und durch die Erholung der Kaufdynamik bei Mainstream-Server-DRAMs bestimmt.

Huawei mit Hamsterkäufen auf dem DRAM-Markt

Die RAM-Preise werden also weiterhin einen Abwärtstrend erleben, bis Rechenzentren und Käufer von Unternehmensservern wieder mit der Beschaffung zum Aufbau von Beständen beginnen. Daher ist der jüngste Wiederanstieg der Spotpreise wahrscheinlich nur ein vorübergehendes Phänomen. So hat beispielsweise Huawei, wegen der erweiterten Sanktionen durch die USA, kürzlich seine Beschaffung von DRAM-Produkten in Erwartung möglicher Engpässe nach Ablauf der Schonfrist intensiviert.

Huaweis Hamsterkauf wird den Abwärtstrend daher wohl nicht stoppen, nur ein wenig bremsen. In der Prognose ging man für das 4. Quartal 2020 bisher von 10 bis 15 Prozent Rückgang der Consumer-Preise aus. Diese wurden durch die DRAMeXchange durch den Großeinkauf von Huawei auf 0 – 5 Prozent korrigiert. Die Preise bleiben für Verbraucher also weiterhin ziemlich günstig.

Dem chinesischen Unternehmen Huawei droht nach bereits monatelangem US-Embargo langsam die Luft auszugehen und warnte Zulieferer bereits vor einem möglichen Ausstieg aus dem Smartphone-Markt. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel hier:

PC-WELT Marktplatz

2532502