1877378

Apple will Autos mit iOS-Geräten vernetzten

17.12.2013 | 05:02 Uhr |

In der zweiten Beta zu iOS 7.1 findet sich eine Einstellung, die auf eine Verbindung zwischen Auto und iOS-Gerät hindeutet.

Seit Jahresbeginn gibt es immer wieder Hinweise auf eine geplante Vernetzung von Autos mit iOS-Geräten. Ein handfester Beweis für diese Bestrebungen seitens Apple wartet in der Beta-Version von iOS 7.1. In der Vorabversion findet sich unter Einstellungen eine Schaltfläche namens „Car Display“, was es damit genau auf sich hat, ist noch nicht bekannt.

Es ist jedoch davon auszugehen, dass Apple in Zukunft Möglichkeiten für eine engere Vernetzung zwischen Fahrzeug und Mobilgerät schaffen möchte. Denkbar wäre beispielsweise die Weitergabe von Daten rund um die Navigation. Auch Nachrichten, Musik oder die Sprachassistenz Siri könnten in naher Zukunft direkt im Auto zur Verfügung stehen.

Wie genau die Verbindung zwischen Smartphone und Fahrzeug aussehen soll, lässt sich noch nicht ausmachen. Denkbar wäre ein drahtloser Datenabgleich über Bluetooth, auch die Verbindung über USB wäre möglich.

WLAN-Hotspot auf vier Rädern: Audi connect - Internet und Multimedia im Auto

Fraglich bleibt auch, welche Automodelle und Ausstattungsversionen mit iOS-Geräten kompatibel sein werden.

Apple hat auf einer Keynote in San Francisco mehrere Neuerungen vorgestellt. Darunter die neuste Version seines mobilen Betriebssystems iOS und den neuen Mac Pro. Die Optik von iOS 7 hat Apple komplett überarbeitet. Darüber hinaus unterstützt das neue System nun Multitasking für alle Apps und verfügt über ein Schnellzugriffsmenü. Der neue Mac Pro fällt vor allem durch sein futuristisches Röhrendesign auf. Mit Prozessoren der neusten Haswell-Generation von Intel und zwei Fire-Pro-Grafikchips von AMD verspricht der Mac Pro eine bis zu 2,5fach höhere Rechenleistung als der Vorgänger.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1877378