1947464

Apple nimmt alte iPads in Zahlung

21.05.2014 | 05:17 Uhr |

Ein Rückkauf-Programm soll Kunden die Entscheidung für ein neues iPad einfacher machen. Leider stehen noch keine konkreten Preise fest, die Apple für ein Altgerät zahlt.

Mit einem Rückkauf-Programm will Apple seinen Kunden die Anschaffung eines neuen iPads schmackhaft machen. Wer ein aktuelles Gerät erwirbt, kann sein altes Apple-Tablet in Zahlung geben. Eine Barauszahlung des Restwerts ist zwar nicht möglich, dafür kann der Betrag vom Kaufpreis eines neuen iPads abgezogen werden.

Die Höhe des Rabatts richtet sich je nach iPad-Modell, Alter, Zustand und Ausstattung. Leider nennt Apple bislang noch keine konkreten Zahlen. Erst vor einem Monat gab es ein ähnliches Programm für das iPhone. Dort lag der Rückkauf-Preis bei maximal 230 Euro.

Apple stellt iPad Air und neues iPad Mini vor

Entsprechend sollten iPad-Käufer lieber erst auf Ebay nach Interessenten suchen, dort dürften deutlich höhere Summen für die ausrangierten Geräte zu erzielen sein. Wer allerdings viel Wert auf Bequemlichkeit legt, kann sein altes iPad einfach mit in den Apple Store nehmen, sich dort für ein neues Gerät entscheiden, die Daten kostenlos transferieren lassen und schließlich noch einen Rabatt für die Inzahlungnahme des alten Geräts einstreichen.

Mit dem iPad Air erfindet Apple zwar das Rad nicht neu, macht aber dennoch eine Menge richtig. Das neue Tablet ist extrem dünn, bietet das bekannte hochwertige Retina-Display, den 64-Bit-Prozessor "A7", der auch im iPhone 5s zum Einsatz kommt und einen starken Akku. Ob das für den Spitzenplatz gegen die Android- und Windows-Konkurrenz reicht, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1947464