1808515

Apple kauft Chip-Hersteller Passif

03.08.2013 | 05:33 Uhr |

Der iPhone-Hersteller Apple hat sich den im Silicon Valley ansässigen Chip-Produzenten Passif Semiconductor einverleibt.

Apple hat sein Unternehmen erweitert und hierfür den im Silicon Valley ansässigen Hersteller von Chips für Drahtlos-Verbindungen Passif Semiconductor erstanden. Die Firmensprecherin Amy Bessette bestätigte zwar den Kauf, sieht aber in der Übernahme des kleinen Technologie-Unternehmens keinen Umstand, der näher kommentiert werden müsste.

Passif Semiconductor ist spezialisiert auf stromsparende Kommunikations-Chips mit geringen Abmessungen. Daher ist es wahrscheinlich, dass in künftigen Versionen von iPad oder iPhone genau diese Bauteile zum Einsatz kommen dürften. Auch eine Verwendung in der schon lange durch die Gerüchteküche geisternden Smart Watch von Apple könnte möglich sein.

Der Zukauf von Passif ist der bislang neueste Deal in einer langen Reihe von Übernahmen. Erst vor wenigen Tagen erstand Apple die auf Ortsdaten spezialisierte Firma Locationary sowie den Hersteller von Navigationslösungen HopStop .

Handgelenk: Apple lässt sich Touchscreen-Armband patentieren

Wie genau die drei Zukäufe in bestehende Produktreihen integriert werden sollen, bleibt vorerst offen. Auch über den Kaufpreis von Passif Semiconductor schweigt sich Apple aus.

Das iPad 4 wurde gerade einmal 7 Monate nach dem Verkaufsstart des iPad 3 vorgestellt. So ist es kein Wunder, dass große Änderungen ausbleiben. Die größte Neuerung beim iPad 4 betrifft den A6X-Prozessor. Er besitzt einen verbesserten CPU-Kern, eine neue Grafikeinheit und ist mit 1,4 statt nur mit 1 Ghz getaktet. Der neue Prozessor macht das iPad 4 zum derzeit schnellsten Tablet in unseren Tests. Ob das Apple-Tablet auch ansonsten überzeugen kann, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1808515